1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Handgemachte Schmeicheleien auf Schloss Eicherhof in Leichlingen

Herbstmarkt in Leichlingen : Handgemachte Schmeicheleien locken zum Schloss Eicherhof

80 Aussteller boten auf dem Schlossgelände ihre Waren an, darunter kleine süße Gaumenfreuden und Schönes unter anderem aus Rhein-Treibholz und Glas.

Gelblich gefärbte Blätter lagen auf dem Kopfsteinpflaster vor dem Schloss Eicherhof. Die kühle Luft zog angenehm in die Nase und die Sonne am wolkenfreien Himmel wärmte das Gesicht. Es war ein wundervolles, herbstliches Wochenende in der Blütenstadt. Viele Menschen nahmen das Bilderbuch-Wetter zum Anlass, über den Herbstmarkt zu schlendern.

Veranstalterin Gitta Havenith lächelte unentwegt. Die Freude darüber, endlich wieder Leute begrüßen zu dürfen, war ihr ins Gesicht geschrieben. „Wir sind so froh, dass wir nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder an diesem wunderschönen Standort sind“, sagte sie glücklich. Gut 1500 Besucher zählte sie am Samstag. Der Folgetag wurde wohl ebenso gut nachgefragt. Von einer nackten Zahl machte Havenith den diesjährigen Erfolg des Marktes nicht abhängig. Es gehe vor allem darum, dass Bummler und Händler eine gute Zeit haben. „Das ist es“, sagte die 55-Jährige, „was Zufriedenheit bringt.“

Etwa 80 Aussteller boten auf dem Gelände ihre Waren an. Zwischen allerlei Handwerk aus Metall und Stoff, fanden sich niedlich verzierte Seifen, Taschen, Kleidung und Öle. In einer Ecke hatte sich das Künstlerpaar Frank Lötfering und Cynthia Tokaya aus Düsseldorf in einem kleinen Zelt niedergelassen. Die Kunst von Lötfering ist etwas Besonderes. Seit 1987 sammelt dieser am Rhein allerlei Treibholz in unterschiedlichen Formen, Größen und Zuständen. Zu Hause angekommen werden die Hölzer zunächst draußen, dann drinnen getrocknet. Nach einer kurzen Aufbereitung durch eine Grundierung, malt er auf das alte Holz wunderschöne Bilder. „Ich hauche dem alten Holz neues Leben ein“, sagte er. „Das freut die Menschen. Daraus kann man Motivation schöpfen.“

  • Schlosszauber in Leverkusen - alte Fenster
    Vom 22. bis 24. Oktober im Vorhof, Park und Schloss in Leverkusen : Morsbroich verzaubert mit Herbstmarkt
  • Der Herbstmarkt in Xanten lockt mit
    Herbstmarkt in Xanten : 60 Stände laden zum herbstlichen Stöbern
  • Wolfgang Straßer vom Leichlinger Unternehmen @yet
    Leichlinger IT-Dienstleister @yet auf Wachstumskurs : Gezielte Hackerangriffe für mehr Sicherheit

Upcycling – also die Aufwertung alter Dinge – hat für das Paar eine große Bedeutung. Nahezu alle verwendeten Materialien sind bereits gebraucht. „Man merkt wirklich: Das hat gelebt, das hat Geschichte“, erläuterte Cynthia Tokaya.

Währenddessen stand Björn Bartes ähnlich einem stolzer Vater über seinen Pralinen. Seit etwa sieben Jahren stellt der gelernte Koch und lange in der Pâtisserie tätige Familienvater die kleinen Nachtische in einer Produktionsstätte in Pulheim her. Alles, so betonte er, fußt dabei auf Handarbeit. Auch besitze er kein Abkommen mit Kakaoplantagen oder ähnlichem: „Ich beziehe meine Produkte über Zwischenhändler aus Frankreich oder Italien.“

Eigentlich studierte er Maschinenbau. Das wurde er aber schnell leid – und er wandte sich dem Schmecken, Fühlen und Riechen in der Küche zu. Bereut hat der 40-Jährige diese Entscheidung nie. Das ist ihm anzusehen.