Im Stadtpark von Leichlingen Grapscher: „Habe doch keinen verletzt“

Leichlingen · Einem übergriffigen 25-Jährigen steht die Einweisung in eine Psychiatrie bevor. Er soll eine Schülerin im Stadtpark überfallen haben. Reue zeigt er nicht.

Die Schülerin fuhr mit dem Bus nach Leichlingen. Der 25-Jährige stieg mit ihr aus und folgte ihr.

Die Schülerin fuhr mit dem Bus nach Leichlingen. Der 25-Jährige stieg mit ihr aus und folgte ihr.

Foto: RP/Susanne Genath (sug)

Auch wenn es der Angeklagte letztlich nicht so einsehen wollte, seine Übergriffe sind Straftaten im Sinne des Strafgesetzbuches. „Ich habe doch keinen verletzt“, waren seine Worte, die ihm als Beschuldigtem in diesem Prozess vor der 13. Großen Strafkammer zustanden. Der Ausgang ist ebenfalls vorhersehbar, wenn das Gericht am kommenden Donnerstag sein Urteil verkünden wird: Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus.