Leichlingen: Feuerwehr: der größte Lehrgang seit vielen Jahren

Leichlingen : Feuerwehr: der größte Lehrgang seit vielen Jahren

Insgesamt 31 Teilnehmer aus Leverkusen und sechs aus Leichlingen zwischen 18 und 30 Jahren (darunter elf Frauen) waren dabei, als der größte Lehrgang dieser Stärke seit vielen Jahren am Wochenende startete. Sie alle lassen sich zum Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr ausbilden. Am ersten Wochenende standen auf der Hauptwache in Leichlingen erste theoretische Grundlagen, sprich Theorie, Fahrzeugkunde und persönliche Schutzausrüstung, auf dem Stundenplan der jungen Wehrleute. An insgesamt sechs weiteren Wochenenden werden sie an wechselnden Orten in Praxis unterwiesen.

Lehrgangsleiter ist Georg Jancke, Zugführer im Löschzug Bergisch Neukirchen. Dabei handelt es sich um eine Kooperation zwischen Berufsfeuerwehr der Stadt Leverkusen und der Stadt Leichlingen, die nun schon im vierten Jahr besteht. Leichlingen unterstützt die Aktion mit Geräten und Ausbildern. Die Zusammenarbeit kommt beiden Seiten zugute, da für jeden Lehrgang eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich ist. Speziell geworben wurde für diese Ausbildung, die in der Regel alle zwei Jahre neu beginnt, allerdings nicht.

Viele Teilnehmer kommen aus der Jugendfeuerwehr, andere kamen aus eigenem Interesse zu dem Lehrgang. Foto: Miserius Uwe
Gruppenfoto: Die Kooperation zwischen Berufsfeuerwehr der Stadt Leverkusen und der Stadt Leichlingen, die schon im vierten Jahr besteht, hat sich bewährt. Foto: Miserius Uwe

Viele Teilnehmer kommen aus der Jugendfeuerwehr, andere kamen aus eigenem Interesse. Trotz allem mangelt es bei der Feuerwehr nach wie vor an Nachwuchs. Denn die Abgänge seien immer noch zahlreicher , als die Zugänge, sagte Stadtbrandinspektor Stefan Meiner und ergänzte in seiner Funktion als Stadtausbildungsbeauftragter der Feuerwehr Leichlingen: "Leichlingen ist dankbar für die Unterstützung."

(kno)
Mehr von RP ONLINE