Leichlingen: Feuer im Kradenpuhl war keine Brandstiftung

Leichlingen : Feuer im Kradenpuhl war keine Brandstiftung

Nach dem Feuer im Kradenpuhl am frühen Dienstagmorgen haben Brandermittler der Kreispolizei RheinBerg bereits am Mittag das Einfamilienhausaufgesucht. Nach intensiver Spurensuche schließen sie Brandstiftung aus.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist wahrscheinlich ein technischer Defekt in der Stromverkabelung die Ursache für das Feuer gewesen sein. Der Gebäudeschaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt.

Die Beschlagnahme des Hauses wurde zwischenzeitlich aufgehoben, so dass die eigentliche Schadensregulierung und die Aufräumarbeiten beginnen können.