1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: European Energy Award – Stadt intensiviert Stromsparen

Leichlingen : European Energy Award – Stadt intensiviert Stromsparen

"Wir kümmern uns um das Thema Energieeinsparung nicht erst seit heute", sagte Bürgermeister Ernst Müller. Aber erst seit gestern nimmt die Stadtverwaltung am European Energy Award (eea) teil.

Der eea ist ein Zertifizierungsverfahren, das Kommunen unterstützen soll, die Qualität der Energieerzeugung und -nutzung in städtischen Gebäuden zu verbessern und den Einsatz erneuerbarer Energien zu fördern.

Zwar engagiere sich die Stadt seit Jahren im Rahmen ihrer beschränkten finanziellen Möglichkeiten für den Klimaschutz. Unter Leitung des städtischen Energieingenieurs Thomas Bernert wird aber nun ein siebenköpfiges Energieteam in den nächsten vier Jahren Einzelmaßnahmen bündeln, um Leichlingen energiepolitisch weiterzubringen. "Für die städtischen Gebäude führen wir in den nächsten zwei bis drei Monaten eine Ist-Analyse durch, bewerten die bisherigen Erfolge im Energiebereich und erstellen ein Stärken-Schwächen-Profil", erläuterte Bernert das Vorgehen.

Im Spätsommer will das Energieteam dem Stadtrat einen Maßnahmenplan vorstellen, danach soll die Umsetzung starten. Unterstützung bekommt die Stadt von eea-Beraterin Jenny Althaus. "Erreicht Leichlingen 50 Prozent der Punkte, die es für die Umsetzung der Projekte und Maßnahmen gibt, wird die Stadt mit dem European Energy Award ausgezeichnet", erklärte die eea-Expertin, Müller ergänzt: "Unser Ziel ist es, eine Energie- und CO2-Bilanz für alle städtischen Gebäude zu bekommen." Für die Teilnahme am European Energy Award zahlt die Stadt 35 000 Euro, davon übernimmt das Land 24 000 Euro.

(inbo)