1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Energie am Eigenheim im Fokus

Leichlingen : Energie am Eigenheim im Fokus

Beim 3. Fachmarkt im Foyer der Aula Am Hammer konnten Besucher sich mit Fragen des Energiesparens, des ökologischen Bauens und der Wärmedämmung beschäftigen. Auch zu Fördermitteln wurde beraten.

Interessiert geht August Thiele von Stand zu Stand. Er habe sich auf den 3. Leichlinger Energiemarkt "richtig gefreut", sagt der 38-jährige Mettmanner, der extra in die Nachbarstadt gekommen ist. "Ich will in meinem Haus, das ich vor drei Jahren habe bauen lassen, mehr Energie sparen." Außerdem sei die Wärmedämmung noch längst nicht so optimal, wie er sich das vorgestellt habe. Der 38-Jährige ist extra um elf Uhr zur Eröffnung gekommen. "Um diese Zeit ist es noch schön ruhig, und man kann an jeden Stand unbedrängt ran und sich informieren lassen."

20 Aussteller informierten

Die Organisation des 3. Leichlinger Energiemarktes im Foyer der Aula Am Hammer liegt auch in diesem Jahr wieder in den Händen von Karne Matthiesen von der Lokalen Agenda (Büro Bürgermeister). "Mit der Zahl der Händler und Aussteller sind wir auch diesmal wieder sehr zufrieden", betont Matthiesen. Es seien wieder rund 20, genau wie vor drei Jahren.

Angst davor, dass nur wenige Besucher kommen, hat Karne Matthiesen nicht. "Ich habe mich vorher erst einmal sachkundig gemacht und festgestellt, dass die Schüler in Leichlingen wegen des 1. Mai montags keinen Brückentag haben." Deshalb würden auch weniger an diesem langen Wochenende verreisen. Und die Chance, dass eine ganze Menge Interessierter komme, sei groß.

  • Azubi Christoph Kemp wird per Livestream
    Berufsorientierungbörse Langenfeld zeigt Digitalisierungsprobleme an den Schulen : Berufsmesse hat 2000 digitale Besucher
  • Zur Siegerehrung gab es eine Videoschalte.
    Sonderpreis „Schüler experimentieren“ : Marienschüler forschten zu Bakterien in Trinkflaschen
  • Energiemanager Giovanni Rumolo, Bürgermeister Christoph Fleischhauer
    Klimaschutzaktion in Moers : KliMo-Wald-Collage aus Kinderzeichnungen

Die Liste der Aussteller ist lang. Unter anderem waren gestern vertreten: Verbraucherzentrale NRW, Rheinergie, Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Bündnis 90/Die Grünen ("Bergisch-energisch"), Eine-Welt-Laden sowie Firmen, die Heizungen, Fenster und Türen einbauen, und der Rheinisch-Bergische Kreis, der Informationen über Fördermittel gab.

Besucherströme am Nachmittag

Während sich August Thiele an den Ständen mit Energiefragen beschäftige, fühlte sich sein siebenjähriger Sohn in einem extra für Kinder geschaffenen Bereich wohl. Dort konnte er unter Anleitung von Iris Nolte und Sandra Pölcher ("Waldrausch") basteln und experimentieren.

Vater und Sohn rundeten den gelungenen Vormittag in der Cafeteria des Eine-Welt Ladens ab, der bei der Veranstaltung für das leibliche Wohl der Besucher sorgten "Da legen die meisten großen Wert drauf", sagt Karne Matthiesen. Nachdem die Besucher aus Mettmann Leichlingen schon wieder verlassen hatten, fühlte sich das Foyer der Aula Am Hammer nachmittags immer mehr — zur Zufriedenheit der Lokalen Agenda.

(RP/jco)