Verein präsentiert Leichlinger Politik statt B-Plan eine Alternative Neue Idee fürs Naturfreunde-Areal

Leichlingen · Statt des erwarteten B-Plan-Entwurfs legen die Naturfreunde der Politik eine Alternative zur Nutzung des Areals Am Block vor. Die Reaktion aus den Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und BWL fallen gemischt aus.

 Naturfreunde und Politik diskutieren einmal mehr die Zukunft des Areals rund um das Naturfreundehaus Am Block.

Naturfreunde und Politik diskutieren einmal mehr die Zukunft des Areals rund um das Naturfreundehaus Am Block.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Die Uhr für die Naturfreunde tickt. Eigentlich soll der Verein dem Rat nach etlichen Aufschüben in dessen nächster Sitzung einen Bebauungsplan vorlegen, der das als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesene Areal mit den dort abgestellten Wohnwagen der Dauercamper in Einklang bringt. Das sei aber nicht so einfach, betont Naturfreunde-Chef Reinhold Pupka, und würde wegen fehlender Einnahmen durch den Wegfall der Stellplätze das Ende der Gruppe bedeuten. Daher legte er CDU, Grünen, SPD und BWL in einem zum Teil stark von Emotionen geprägten Gespräch am Freitagabend einen Alternativvorschlag auf den Tisch. Der sieht offenbar vor, die Wohnwagenfläche nicht als ganzheitlichen Landschaftsschutz auszuweisen, und dafür einen Ausgleich auf dem Gelände zu schaffen.