1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Die Sternsinger machen sich bereit

Leichlingen : Die Sternsinger machen sich bereit

Schnellkurs für Sternsinger gefällig? Am Samstagvormittag hat Diakon Armin Dorfmüller die mehr als 60 Caspars, Melchiore und Balthasare, die vom 27. Dezember bis zum 8. Januar von Haus zu Haus ziehen werden, auf ihre Aufgabe vorbereitet. Ganz wichtig dabei (und wahrscheinlich nicht nur bei den Kindern zwischen fünf und 17 Jahren nicht durchgängig bekannt): die Segensformel, die die Sternsinger an die Häuser schreiben werden. Richtig und vollständig sieht sie zur anstehenden Jahreswende so aus: 20*C+M+B+17.

Die Buchstaben stehen dabei nicht für die Anfangsbuchstaben der Könige, sondern für "Christus Mansionem Benedicat" - Christus segne dieses Haus. Der Stern hinter der 20 symbolisiert den Stern von Bethlehem. Und was wie ein Plus zwischen den Buchstaben aussieht, sind in Wirklichkeit Kreuze, die für den dreifachen Segen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes stehen. "So segnen wir die Häuser", erläuterte Dorfmüller.

Besonders intensiv - zumindest für den Geruchssinn - wurde der kleine Lehrgang, als der Diakon vormachte, wie die Sternsinger den Weihrauch in den Weihrauchfässern anzünden und zu den Häusern bringen. "Mit dem aufsteigenden Qualm steigen auch unsere Gebete auf", erläuterte der Diakon die Symbolik. Simon (8) und Linus (9) kannten die Grundlagen des Sternsingertums wahrscheinlich schon, sind die beiden Grundschüler doch schon zum vierten Mal dabei. Der Aktionstag wie am Samstag macht den beiden seither am meisten Spaß. Schließlich bekommen sie dabei nicht nur ihre Sternsingerkostüme, sondern basteln auch noch Spendendosen selbst. "Es ist wichtig und macht Spaß, anderen zu helfen", sagten die beiden, warum sie wieder als Caspar, Melchior oder Balthasar von Haus zu Haus ziehen werden.

Wer von den Heiligen Drei Königen zwischen dem 27. Dezember und dem 8. Januar besucht werden möchte, kann sich dafür übrigens aktuell noch im Pfarrbüro der katholischen Gemeinde St. Johannes Baptist (02175 5965) oder auf deren Seite www.kplw.de anmelden.

(inbo)