Leichlingen: Das Kaufpark-Gelände ist verkauft

Leichlingen: Das Kaufpark-Gelände ist verkauft

Neuer Eigentümer ist eine Objektgesellschaft der Leichlinger Architekten und Stadtplaner "Pässler, Sundermann und Partner". Sie wollen das Areal mit der Stadt entwickeln - zur Freude von Bürgermeister Frank Steffes.

Der Termin war spät: Um 22 Uhr trafen sich die Inhaber des Architektur- und Stadtplanungsbüros "Pässler, Sundermann und Partner" am Donnerstag mit Philipp Kiefer und einem Notar, um den Kauf des Tankstellen- und Rewe/Kaufpark-Grundstücks an der Ecke Montanusstraße/Neukirchener Straße inklusive Rewe-Parkplatz juristisch zu besiegeln. "Damit kann die Innenstadtentwicklung im Bereich der Wupper weitergehen", sagte Bürgermeister Frank Steffes gestern beim eilig anberaumten Pressegespräch. Er freue sich über die neue Wendung. "Pässler und Sundermann sind seit vielen Jahren mit Leichlingen verbunden." Zuletzt habe das Büro am Wupperbogen Akzente gesetzt.

Das verkaufte Grundstück umfasst mehrere Parzellen mit einer Gesamtfläche von 7000 Quadratmetern. Die öffentlichen Wege gehören nicht dazu, erklärt Steffes. "Auf der Grundlage des Integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt, das wir bis Ende dieses Jahres erstellen wollen, werden wir mit dem Büro gemeinsam überlegen, wie das Areal entwickelt werden könnte."

Das bestätigt Architekt Martin Pässler. "Es ist alles möglich", sagt er. Es gebe bereits viele Ideen. "Wir treten aber nicht als Wohnungsbau-Unternehmen auf." Auch Gewerbesei auf dem Grundstück denkbar. "Wir wollen eine Studie erstellen, um herauszufinden, was das Beste für Leichlingen ist", ergänzt sein Bruder Andreas Pässler, ebenfalls Architekt.

Der Vater der beiden, Klaus Pässler, ist schon lange im Geschäft. "1978 habe ich mit einem Architekturbüro in Bergisch Neukirchen angefangen", erzählt er. Seitdem habe das Büro in Leichlingen unter anderem Wohnhäuser am Fuchshang, an der Gertrud-Theis-Straße und am Bechlenberg geplant. In Leverkusen-Lützenkirchen wollen die Architekten im April einen neuen Marktplatz übergeben.

So schnell wird sich auf dem ehemaligen Kaufparkgelände jedoch nichts ändern. Der Kaufpark zieht zwar am 11. März aus. Die Mietverträge mit den Pächtern von Fitnesscenter und Tankstelle laufen jedoch noch. Wie lange, wollen die neuen Eigentümer nicht sagen. "Sie sind über den Verkauf informiert", berichtet Andreas Pässler. Und dann müssten sowieso noch die Voraussetzungen für eine Umgestaltung des Geländes geschaffen werden. "Allein ein Bebauungsplanverfahren dauert in der Regel zwei, häufig auch drei Jahre", erklärt Klaus Pässler. Bis der konkrete Bauplan stehe, kämen noch einige Monate bis Jahre hinzu.

Den Kaufpreis will keiner nennen. Neuer Eigentümer des Areals ist eine Objektgesellschaft, deren Gesellschafter die Inhaber von "Pässler, Sundermann und Partner" sind. Ein passender Name soll noch gefunden werden. "Nachdem sich Herr Kiefer im Januar zum Verkauf entschlossen hatte, wollte er dies gerne schnell regeln", berichtet Andreas Pässler. Er hat in der Vergangenheit bereits mehrere Rathäuser in der Region mitgeplant, unter anderem den Neubau in Solingen.

(sug)