1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Corona: Im Onlineportal „Einkaufen in Leichlingen“ listen Händler, Gastronomen und Dienstleister ihre Angebote auf.

Corona-Hilfe : Leichlinger organisieren Lieferservice neu

Restaurants und Läden sind geschlossen. Die Leichlinger Unternehmerschaft steht zusammen und zeigt sich kreativ. Im Onlineportal „Einkaufen in Leichlingen“ listen Händler, Gastronomen und Dienstleister ihre Angebote auf.

Corona stellt kleine Betriebe und Freiberufler vor Herausforderungen. Was macht man mit seinen Produkten und Serviceleistungen, wenn alle Menschen zuhause bleiben müssen? Die Leichlinger Unternehmerschaft hat sich dazu Gedanken gemacht.

Im Internetportal www.einkaufen-in-leichlingen.de wird seit dieser Woche eine Übersicht geführt mit zahlreichen lokalen Händlern, Gastronomen, Dienstleistern und Unternehmen, die während der Corona-Pandemie ihren Kunden besondere Services bieten.

Die Liste unter dem Motto „Leichlinger unterstützen örtliche Anbieter“ wird vom Wirtschaftsförderungsverein (WIV) gepflegt, eintragen lassen kann sich jeder örtliche Selbstständige und Gewerbetreibende. „Bitte unterstützen Sie die Leichlinger Anbieter, damit sie diese Krise wirtschaftlich überleben“, heißt es auf der Plattform.

Und zugleich richtet sich die Aufforderung an die Geschäfte: Wer noch nicht aufgelistet ist, kann seine Angebote gerne weitergeben (Mail an info@einkaufen-in-leichlingen.de). Der WIV verspricht: „Wir nehmen alle auf – unabhängig davon, ob sie aktuell Mitglied im Wirtschaftsförderungsverein oder Partner bei ,Einkaufen in Leichlingen’ sind. Wir denken, in der Krise spielt das keine Rolle.“

Die Idee zu der Liste entsprang einem Wunsch in den sozialen Medien: „Viele Nutzer haben sich eine Übersicht gewünscht, die aufzeigt, welche Geschäfte und Restaurants Liefer- oder Abholservices anbieten oder welche Online-Angebote es gibt“, erzählt WIV-Vorstandsmitglied Ina Bodenröder.

Dabei gehe es vielen Menschen nicht nur darum, zu wissen, was sie gerade jetzt noch einkaufen können. Vielfach stand auch der Wunsch im Vordergrund, gezielt die örtlichen Geschäfte, Gastronomiebetriebe und Dienstleister zu unterstützen. Nun finden sich im Portal indes nicht nur Restaurants und Bistros mit Telefonnummern und Mail-Adressen, die außer Haus liefern oder bei denen die Kunden ihre bestellten Speisen abholen können. Unter der Rubrik „Geschäfte und Dienstleistungen“ haben sich Unternehmen von „Autowerkstatt“ über „Buchhandlung“ und „Friseur“ bis hin zu „Spiel & Spaß“ und vielen weiteren Angeboten eintragen lassen — oder sie wurden aus dem Internet übernommen. „Die Resonanz ist groß“, berichtet Bodenröder.

In den ersten Tagen haben sich mehr als 20 weitere Gewerbetreibende per E-Mail gemeldet und ihre Angebote in die Liste aufnehmen lassen, aktuell finden sich dort 44 Einträge. „Es ist oftmals nicht nur der Wunsch, sein eigenes Unternehmen durch die Krise zu retten. Einige Anbieter wollen in der schwierigen Zeit den Leichlingern einfach guten Service bieten und den Menschen helfen“, heißt es vom WIV.

Eine Autowerkstatt beispielsweise übernimmt kostenlos den Einbau von Ersatzteilen für Angehörige von Pflegeberufen, ein Restaurant spendiert Mitarbeitern der Rettungsdienste, Krankenpflegern und Krankenhausmitarbeitern eine Mahlzeit. Selbst die evangelische und die katholische Kirchengemeinde in Leichlingen sind zu finden: Sie übermitteln Gedanken und Andachten per YouTube-Video.