Leichlingen: „Chlorgas-Einsatz“ am Blütenbad ohne Folgen

Leichlingen: „Chlorgas-Einsatz“ am Blütenbad ohne Folgen

Aufregung am frühen Donnerstag Nachmittag: Da fuhren plötzlich Feuerwehrfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn am Leichlinger Blütenbad vor. Die Brandbekämpfer waren wegen eines Chlorgasalarms ausgerückt.

Erst im Mai vergangenen Jahres hatten sie im Rahmen einer Übung diesen Ernstfall geprobt. Bei der Ankunft am Ort des Geschehens stellte sich jedoch schnell heraus — es bestand keine Gefahr. Bei Wartungsarbeiten hatte ein Messgerät offenbar angeschlagen. "Wir haben jedoch festgestellt, das nirgendwo Gas austrat", berichtete Feuerwehrsprecher Thomas Schmitz. Der Alarm blieb also zum Glück ohne Folgen.

(peco)
Mehr von RP ONLINE