Leichlingen: CDU: Hüttebräucker folgt auf Bein

Leichlingen: CDU: Hüttebräucker folgt auf Bein

Die Leichlinger CDU hat einen fast komplett neuen Parteivorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Ratsherr Rainer Hüttebräucker.

Die Zeichen am Dienstagabend im Ratssaal stehen auf Neuanfang, die Stimmung ist gut, alle Streitereien scheinen beigelegt. Und tatsächlich: Nach gut drei Stunden hat die Leichlinger CDU einen fast komplett neuen Vorstand gewählt. Busunternehmer und Ratsherr Rainer Hüttebräucker steht nun an der Spitze des CDU-Stadtverbands. Für den 56-Jährigen stimmten 57 der 74 Mitglieder. Hüttebräucker folgt auf Daniela Bein, die Ende vergangenen Jahres bekanntgegeben hatte, dass sie nicht mehr für das Amt der Parteivorsitzenden zur Verfügung stehe. Die Posten der drei stellvertretenden Parteivorsitzenden besetzen Christopher Schiefer, Bernd Siebertz, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Witzhelden, und Jens Weber.

Damit hat die Findungskommission des alten Vorstands, die aus Herbert Reul, Christopher Schiefer, Martin Pauli, Bernd Siebertz, Rainer Hüttebräucker und Daniela Bein bestand, alle ihre Kandidaten-Vorschläge durchgebracht. Auch dem Vorschlag, den Vorsitz von zehn auf zwölf Personen zu erweitern, wurde zugestimmt.

Verärgert zeigte sich die Junge Union, weil man ihrem Kandidaten Maurice Winter nicht den Stellvertreterposten zubilligte — sondern ihn stattdessen für einen Beisitzerposten vorgesehen hatte. Die Junge Union fühle sich nicht genug gewürdigt, sei vom Gremium übergangen worden, lautete der Vorwurf, auf den Europaabgeordneter und Leiter der Jahreshauptversammlung, Herbert Reul, antwortete: "Wir haben die JU nicht übergangen. Wir haben uns bemüht und sind der Meinung, dass drei Stellvertreter genug sind", betonte Reul. Das habe nichts mit Personen zu tun.

Schatzmeister bleibt Martin Pauli, zu seinem Stellvertreter wurde Christian Pauli gewählt. Schriftführer ist Andreas Heusner. Beisitzer sind Doris Weiske, Eta Strauss, Helmut Langer, Stephan Specht und Achim Kötting. Neun der zwölf Vorstandsposten wurden neu besetzt. Auffällig ist, dass die Hälfte des neuen CDU-Vorstands der Bürgerinitiative "Rettet den Stadtpark" nahesteht.

  • Leichlingen : Der künftige CDU-Vorstand nimmt langsam Form an

Der neue Vorsitzende Rainer Hüttebräucker kündigte am Dienstagabend an, eine "klare Oppositionspolitik" betreiben zu wollen. Das solle geschehen durch Loyalität, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Diszi-plin und Fleiß. Das Ziel für die Kommunalwahl müsse sein: "Mehr als 40 Prozent", betonte der 56-Jährige.

Daniela Bein, die neben Herbert Reul auch Rainer Deppe und Ehrenvorsitzenden Karl Reul begrüßte, wurde mit einem Strauß Blumen verabschiedet.

"Meine Ära geht heute zu Ende. Ich habe gute und weniger gute Erfahrungen gesammelt", sagte Bein. Sie wünsche dem neuen Vorstand alles Gute, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung, sagte Bein. "Ich wünsche dem neuen Vorstand viel Glück und Erfolg", sagte stellvertretender Fraktionsvorsitzender Dominique Rondé am Mittwoch im RP-Gespräch.

(RP/ac)