Leichlingen: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse für Herbert Reul

Leichlingen : Bundesverdienstkreuz Erster Klasse für Herbert Reul

Große Ehre für Herbert Reul: Der NRW-Innenminister hat das Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse erhalten, die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

1999 erhielt der CDU-Politiker bereits das Bundesverdienstkreuz am Bande. Die feierliche Übergabe durch Evelyne Gebhard, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, war am 3. Juli im Rahmen der Plenarwoche des Europäischen Parlaments in Straßburg.

Reul, der in Langenfeld geboren wurde und in Leichlingen aufwuchs, ist seit 2017 NRW-Innenminister. Trotzdem wohnt er weiterhin in der Blütenstadt. Er ist Mitbegründer des Leichlinger Stadtfestes und war 25 Jahre lang dessen Mitorganisator, außerdem ist er Ehrensenator des Festkomitees Leichlinger Karneval und seit 2017 Schirmherr von Upendo in Leichlingen (Entwicklungshilfe für Tansania).

(RP)
Mehr von RP ONLINE