Leichlingen: Bürgerfest im Phil-Collins-Sound

Leichlingen : Bürgerfest im Phil-Collins-Sound

Deutschlands beliebteste Coverband des einstigen Genesis-Stars ist musikalischer Top Act beim Bürgerfest am 3. Juni. Doch Still Collins ist nicht das einzige Highlight – auch auf Stage Lighnin' mit Klaus Worms darf man gespannt sein.

Deutschlands beliebteste Coverband des einstigen Genesis-Stars ist musikalischer Top Act beim Bürgerfest am 3. Juni. Doch Still Collins ist nicht das einzige Highlight — auch auf Stage Lighnin' mit Klaus Worms darf man gespannt sein.

Foto: Stadt

Bonner Rheinaue, Dresdener Schlössernacht, Genesis-Live-Special in der Zeche Bochum — das sind nur drei von vielen Terminen, die "Still Collins" in den kommenden Monaten auf ihrer Tourliste vermerkt haben. Dazwischen liegt jedoch ein Auftritt, der es ebenfalls in sich hat: Am 3. Juni ist Deutschlands beliebteste Coverband des früheren Genesis-Drummers und Sängers Phil Collins der musikalische Höhepunkt beim Leichlinger Bürgerfest im neuen und alten Stadtpark. Wenn Sven Komp die Solo-Hits von Collins und die von "Genesis" singt, glaubt man, den Weltstar selbst zu hören. Die unglaubliche Ähnlichkeit der Stimmen war es, die 1996 zur Gründung der Band führten. Zweifellos ein Magnet des Bürgerfest-Bühenprogramms.

Die "Gym" lebt weiter

r Das hat es aber noch aus einem weiteren Grund in sich, wie die Stadt jetzt mitteilte: Denn auch wenn die spektakuläre Tanzshow "Gym" im Leichlinger Schulzentrum nach dem Weggang von Lehrer Klaus Worms Geschichte ist — auf der Bühne im Stadtpark lebt sie weiter. "Stage lightnin'", heißt Worms' neues Tanz-Ensenble, und die 18 (Ex-)Schülerinnen werden getreu ihres Namens ein Tanz- und Showgewitter auf die Beine stellen, auf das man sich als Zuschauer gefasst machen sollte.

Mit dem Leichlinger Tanzhaus und Susannes Ballettschule wird der Tanz-Schwerpunkt des Tages komplettiert.

Musikalisch ist als Lokalmatador der Chor Color noch vertreten.

Bei den professionellen Bands macht zudem ein alter Bekannter den Auftakt: John C. Marshall hat schon bei einigen Anlässen seine musikalische Visitenkarte in der Blütenstadt abgegeben. Der versierte Gitarrist mit der "schwarzen" Stimme ist ein amtlicher Blueser und beherrscht den Jazz in seinen vielfältigen Spielformen.

Neu dabei sind Miaomio — vier junge Frauen aus dem Raum Köln/Bonn, die ihren emotionalen und vielschichtigen Indie-Pop seit fünf Jahren mit großem Erfolg vor allem über ihre Live-Auftritte verbreiten.

Eine feste Fangemeinde in der Blütenstadt hat bereits Cat Ballou: Fetziger, tanzbarer Rock-Pop mit ein wenig Indie und Ska und vor allem mit kölschen Texten — das ist das Erfolgsrezept der Band aus Bergisch Gladbach, die im vergangenen Jahr einen besonderen Erfolg feierte: Sie gewann den Bandwettbewerb "Köln rockt".

Leichlingen dürfte ebenfalls rocken — angesichts dieses Bühnenprogramms. Start ist um 11 Uhr, das Ende für 22.30 Uhr geplant.

(RP/url)