1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Brasilianisches Jugendorchester spielt bei Teestunde in Leichlingen

Programm mit klassischer Literatur : Brasilianisches Jugendorchester bei Musikalischer Teestunde

23 junge Musiker aus Brasilien spielen am Sonntag im Evangelischen Gemeindehaus. Ein Todesfall überschattete die Vorbereitungen des Orchesters.

Vor drei Jahren hatten die jungen brasilianischen Musiker der Grupo de Câmara da SCAR extra den Januar für ihren Besuch in Leichlingen gewählt, in der Hoffnung auf Schnee und klirrend kalten Winter. Damit kann die Blütenstadt 2020 nicht dienen, aber in erster Linie reist das Jugendstreichorchester aus der Wirtschaftsmetropole Jaragua Do Sul im Bundesstaat Santa Catarina im Süden Brasiliens, das seinen Namen nach dem großen Konzerthaus der Stadt (SCAR Sociedade Cultura Artistica) gewählt hat, um auswärts zu musizieren. Und um anderen Zuhörerkreisen die spezielle Mischung aus klassischer Literatur und brasilianischer und südamerikanischer Musik und etwas Pop, beziehungsweise Filmmusik zu bringen.

Mit 23 Instrumentalisten im Alter zwischen zehn bis Mitte 30 Jahren ist die Gruppe dieses Mal etwas kleiner als beim Besuch 2017 mit 36 Teilnehmern. Das machte die private Unterbringung etwas einfacher, um die sich vor Ort wieder Ulrich Priebus gekümmert hat, der selbst vier Betten zur Verfügung stellt und die Jugendlichen begleiten wird. Dieses Mal waren allerdings die Vorbereitungen von einem Todesfall überschattet. Ricardo Feldens, der das Ensemble 1987 gegründet und seitdem geleitet hat, ist im September überraschend gestorben. Dennoch wollten alle Beteiligten die Reisepläne einhalten. „Jetzt kommen sie ohne Dirigenten“, erzählt Priebus, der das Programm für die Gäste zusammengestellt hat. „Die Konzertmeisterin wird vermutlich die Leitung übernehmen.“

Das Orchester, in dem keine Profis spielen, sondern Jugendliche auf einem hohen Niveau, tritt am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr bei der Musikalischen Teestunde zum Neuen Jahr auf, die der Freundeskreis der Evangelischen Kantorei Leichlingen alljährlich veranstaltet, um sich bei den Unterstützern der Kirchenmusik zu bedanken. Die Grupo de Câmara da SCAR hat ein gemischtes Programm vorbereitet, und weil dieses Mal auch ein Akkordeonist dabei ist, werden auch Werke von Astor Piazzolla zu hören sein. Jugendorchester, das bedeutet auch Wechsel in der Besetzung. Seit dem letzten Besuch vor drei Jahren sind neue Kräfte nachgewachsen, andere haben das Ensemble inzwischen verlassen.

Vor dem Konzert am Sonntagnachmittag wird ein Teil des Gastorchesters die Matinee im Leverkusener Schloss Morsbroich mit dem Duo Valentin Priebus (Cello) und Ursula Monter (Klavier) besuchen. Am Montag spielt die Grupo de Câmara da SCAR im Solinger Gymnasium, um anschließend zur Stadtbesichtigung aufzubrechen und auf Souvenir-Suche bei Zwilling und Haribo zu gehen. Am Dienstag reisen alle weiter nach Bad Kreuznach und danach ist ein Konzert in den Niederlanden geplant. Musikalische Teestunde im Evangelischen Gemeindehaus (Marktstraße) am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr. Eintritt frei.