Blick auf Köln und Düsseldorf - von Leichlingen aus

Bergerhof in Leichlingen: Von diesem Ort aus kann man Düsseldorf und Köln sehen

Welche Stadt hat die schönere Skyline, Düsseldorf oder Köln? Diese heikle Frage lässt sich wohl am besten auf neutralem Boden klären. Von einem bestimmten Punkt in Leichlingen aus kann man bei guter Fernsicht beide Städte sehen. Unser Fotograf hat den Test gemacht.

Der Köln-Düsseldorf-Horizont begeistert die Internet-Nutzer. Ein Video auf Youtube zeigt den Ort, von dem man eine unerwartete Fernsicht über das Rheinland hat.

Die beiden Metropolen liegen kaum 40 Kilometer auseinander und sind bekanntermaßen Rivalen: Alt gegen Kölsch, Helau gegen Alaaf, DEG gegen Haie. Welche der Städte schöner ist, muss jeder selbst entscheiden. Dazu bietet sich ein Ausflug in die bergische Stadt Leichlingen an. Von den Hügeln dort kann man die Wahrzeichen beider Städte sehen: Dom und Colonius-Fernsehturm, Fleher Brücke und Rheinturm.

  • Warum ist der Punkt besonders?

Für die Leichlinger ist es kein Geheimnis, dass ihre Stadt auf halber Strecke zwischen Köln und Düsseldorf liegt. Sogar die offizielle Stadt-Info bestätigt die Lage. Doch während andere Kommunen weiter unten in der rheinischen Tiefebene liegen, genießt Leichlingen den Vorteil von Höhenlagen. Während das Stadtzentrum an der Wupper liegt, kann man vom Ortsteil Witzhelden schon von mehr als 200 Metern Höhe die Aussicht über das Rheinland genießen.

Wer jetzt noch ganz genau auf die Landkarte von Nordrhein-Westfalen schaut, der erkennt, dass Leichlingen der ideale Ort ist, um sich im Rheinland umzuschauen.

RP-Fotograf Uwe Miserius hat sich bei guter Fernsicht aufgemacht nach Leichlingen Bergerhof.

  • Wie kommt man hin?
  • Leichlingen : Jahreswechsel: zwei Verletzte bei Brand in Witzhelden

Leichlingen Bergerhof liegt an der L359, einer schmalen Landstraße, die von Leichlingen nach Witzhelden führt. Dies sind die Koordinaten unseres Aussichtspunktes.

  • Wann lohnt es sich am meisten?

Für die perfekte Fernsicht empfehlen sich die sehr heißen und klaren Tage im Sommer ebenso wie kristallklare Frosttage im Winter. An langen, kalten Winterabenden zeigt sich das Rheinland bei Nacht mit einem riesigen Lichtermeer.

  • Was gibt es in der Umgebung?

Die Gegend am „Leichlinger Berg“ ist geprägt von einigen sehr alten Ortschaften mit landwirtschaftlichen Betrieben. Man findet gleich mehrere Hofläden an der schmalen Landstraße.

Die malerische Ortschaft „Leysiefen“ war einst Preisträger beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Für eine Einkehr empfiehlt sich das Café Strieker in der Leichlinger Innenstadt, das Ausflugslokal „Rüdenstein“ an der Wupper oder das Bauernrestaurant „Rusticus“ in Witzhelden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hatten wir den Düsseldorfer Eishockey-Club als DEG Metro Stars bezeichnet. Diesen Namen trägt er aber seit 2012 nicht mehr. Wir haben das im Text korrigiert und bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fernblick auf Düsseldorf und Köln von Leichlingen aus

Mehr von RP ONLINE