1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leverkusen: Alkohol: Zehn Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Leverkusen : Alkohol: Zehn Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis hat nach den Gewaltdelikten nun auch im Bereich Verkehr Bilanz der tollen Tage gezogen : Von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch fielen demnach zehn Verkehrsteilnehmer auf, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss mit ihren Fahrzeugen unterwegs waren.

Sie verursachten in zwei Fällen Verkehrsunfälle (2014 waren es ebenfalls zwei gewesen); die anderen acht wurden im Rahmen von Verkehrskontrollen angehalten.

An Weiberfastnacht gegen 17.45 Uhr setzte ein 19-jähriger Odenthaler seinen Pkw auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in Kürten an der Kölner Straße zurück und kollidierte mit einem 17-jährigen Kürtener. Der stürzte zu Boden und ein Rad des Pkw überrollte sein Bein. Der 17-Jährige kam stationär in ein Krankenhaus. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den Verletzten, sondern flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Weit kam er allerdings nicht, denn unweit des Geschehens griffen Einsatzkräfte des Karnevalsumzuges zu. Der Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss. Eine Blutprobe wurde angeordnet und später von einem Arzt entnommen. Der Führerschein des 19-Jährigen Fahrers wurde beschlagnahmt.

Am Veilchendienstag gegen 20.10 Uhr fuhr ein 54-jähriger Odenthaler in Odenthal die Bergstraße bergab in Richtung Altenberger-Dom-Straße und prallte in einer Rechtskurve mit dem Pkw eines entgegenkommenden 70-Jährigen zusammen. Während der Unfallaufnahme fiel Alkoholgeruch bei dem 54-Jährigen auf. Der Alko-Test vor Ort bestätigte die Vermutung, so dass der 54-Jährige eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

  • Symbolbild.
    Emmerich : Eltener Straße nach Unfall gesperrt
  • Die Polizei verfolgte einen Autofahrer.⇥Foto: dpa
    Unter Drogeneinfluss : Polizei schnappt Raser nach Verfolgungsjagd
  • In knapp zwei Jahren wurde die
    Zwischen Solingen und Leichlingen : Neue Wupperbrücke für Verkehr freigegeben

Daneben wurden im Rahmen von Verkehrskontrollen im gesamten Kreisgebiet insgesamt 658 Fahrer kontrolliert, 157 von ihnen mussten sich einem Alkohol- oder Drogenvortest unterziehen. Acht (Vorjahr: elf) Fahrer wurden schließlich zur Blutprobe gebeten, weil sie unter Alkohol- (vier/Vorjahr: drei) oder Drogeneinfluss (vier/Vorjahr: acht) standen.

In Leichlingen war eine 20-jährige Fahrerin von den Kontrollmaßnahmen betroffen. Sie wurde mit ihrem Auto am vergangenen Freitag um 23.40 Uhr an der Opladener Straße kontrolliert.

Der Alkoholtest der jungen Frau war laut Polizeiangaben so, dass eine Blutprobe angeordnet werden musste.

(peco)