1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Aldi-Bau am Wallgraben rückt näher

Leichlingen : Aldi-Bau am Wallgraben rückt näher

Es kann mit dem Aldi-Projekt bald losgehen. Der Bauausschuss wird den Bebauungsplan Am Wallgraben beschließen.

Die Genehmigung für den Abriss des alten Precise-Produktionsgebäudes und für den Bau der neuen Aldi-Filiale Am Wallgraben liegen vor. Nun soll der Bebauungsplan Nr. 91 "Sondergebiet Am Wallgraben" beschlossen werden –im Ausschuss für Bauwesen, Umweltschutz und Stadtentwicklung am 12. November.

Deutlich später als ursprünglich geplant wird damit die Umsetzung des Neubaus Am Wallgraben erfolgen. Grund für die Verzögerung war, dass die Bau- und Abrissgenehmigungen erst vor wenigen Wochen erteilt wurden (wir berichteten). Ursprünglich sollte mit dem Abriss bereits im September begonnen werden. Da der Lebensmitteldiscounter jedoch direkt an ein Wohngebiet (Am Goldberg) grenzt, mussten vor Erteilung der Baugenehmigung zunächst einige Punkte geklärt werden, unter anderem die Frage nach dem Lärmschutz.

Der Grund: Mit dem Neubau des Discounters geht der Bau von 120 Parkplätzen einher. Um die Anwohner vor Lärm zu schützen, soll eine Stützwand gegenüber der "Anlieferung" errichtet werden, heißt es im Beratungspapier der Stadtverwaltung. Außerdem sollen auf dem Gelände Einkaufswagen mit Kunststoffkörben benutzt werden, da diese einen "um 6 Dezibel leiseren Schallleistungspegel als Metallkörbe" haben. Der Parkplatz darf nur zwischen 7 und 21 Uhr befahren werden. Auch Lieferverkehr soll es laut Verwaltung ausschließlich in diesem Zeitraum geben. Fazit: Wenn die Lärmschutzmaßnahmen eingehalten werden, kann der neue Aldimarkt Am Wallgraben errichtet werden.

  • Wicze Braun und Wolfgang Brudes zeigen,
    Flut in Leichlingen : Der Sinneswald wird zweimal evakuiert
  • Rund 20.000 Kubikmeter Hochwasser-Sperrmüll sind zusammengekommen.
    Leichlingen nach der Flut : 1300 Kubikmeter Müll werden täglich aus dem Zwischenlager geholt
  • Björn Notling beim Richtfest der Pfederklinik
    Ehemaliger Tiermediziner der Deutschen Reiter-Equipen : Leiter der Pferdeklinik Leichlingen stirbt mit 60 Jahren

Auch der Betreiber muss sogenannte Lärmminderungsmaßnahmen ergreifen: Er soll eine Lärmschutzwand entlang der Bebauung Am Goldberg errichten, die zum Teil als Stützwand dient. Außerdem ist er verpflichtet, eine besonders leise Lüftungsanlage einzusetzen.

Da der neue Verkaufsstandort entlang einer Landesstraße verläuft, mussten im Vorfeld auch Details mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW geklärt werden. Ergebnis: Die Zufahrt zum Parkplatz soll über eine zusätzliche Linksabbiegerspur erfolgen. Gegenüber der Linksabbiegerspur soll eine Mittelinsel angelegt werden, um den Fußgängern eine sichere Querungshilfe anzubieten, heißt es in dem Verwaltungspapier weiter. Dass der Discounter-Neubau bis zum Spätsommer 2013 stehe und in Betrieb gehen könne, sei wahrscheinlich, sagte Filialentwicklungsleiter Rolf-Dieter Nowicki nach Erteilung der Baugenehmigung gegenüber unserer Zeitung.

Mit der Erteilung der Baugenehmigung und dem Beschluss des Bebauungsplans dürfen sich die Mitarbeiter wieder Hoffnung auf eine zumindest teilweise Begleichung ihrer Ansprüche machen. Denn drei Jahre, nachdem der Leichlinger Präzisionsspindelhersteller Insolvenzantrag gestellt hatte, warten sie immer noch auf das Geld, das ihnen zusteht. 2009 hatte das Leichlinger Traditionsunternehmen Insolvenantrag gestellt. 2010 wurden Maschinen und Einrichtungsgegenstände versteigert.

Im Februar 2012 wurde schließlich bekannt, Aldi wolle das Grundstück erwerben und seinen bisherigen Filial-Standort an der oberen Brückenstraße zum Wallgraben verlegen.

(RP)