1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Aktuell 27 Infizierte in Leichlingen

Corona aktuell : Aktuell 27 Infizierte in Leichlingen

Die Inzidenzzahl für Rhein-Berg liegt bei 62,4. Zehn Erkrankte werden derzeit in Krankenhäusern im Rheinisch-Bergischen Kreis behandelt, vier von ihnen auf Intensivstationen.

Fallzahlen Am Mittwoch sind 20 weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt geworden: in Bergisch Gladbach (6), Kürten (6), Odenthal (3), Wermelskirchen (3), Overath (1) und Rösrath (1). Sieben der Neuinfizierten sollen sich im familiären oder gesellschaftlichen Umfeld angesteckt haben, bei 13 Fällen ist der Infektionsursprung laut Kreisverwaltung noch unklar.

228 Personen sind aktuell kreisweit infiziert, davon 27 in Leichlingen. In Quarantäne befinden sich 839 Personen (+ 24), davon 98 in der Blütenstadt. Zehn Erkrankte werden derzeit in Krankenhäusern im Rheinisch-Bergischen Kreis behandelt, vier von ihnen auf Intensivstationen.

1106 Personen sind bislang mit Covid-19 infiziert worden, 24 von ihnen daran gestorben, 854 gelten als genesen.

Inzidenzzahl Die Inzidenzzahl (Neuinfizierte in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) für Rhein-Berg liegt bei 62,4. Ab einem Wert von 50 gelten ein Kreis oder eine kreisfreie Stadt als Risikogebiet.

Schulen Die Stadtverwaltung ist dabei, insbesondere an der Realschule defekte Fenster zu reparieren, um auf den Wiederbeginn des Unterrichts nach den Herbstferien gerüstet zu sein. „Lüften ist das A und O, um die Ansteckungsgefahr zu verringern“, sagt Stadtsprecherin Ute Gerhards. Zum Glück seien alle Leichlinger Schulen mit Fenstern ausgestattet, die sich grundsätzlich weit öffnen ließen.

Banner „Haltet durch! Kommt gesund ins neue Jahr. Ihr seid mit Abstand die Besten.“ Das ist auf acht neuen Bannern zu lesen, die die Stadtverwaltung im Stadtgebiet aufgehängt hat. Damit setzt sie ihre Kampagne vom Frühjahr fort, mit der sie die Bürger ans Einhalten der Anti-Corona-Maßnahmen erinnern will. Damals lautete der Slogan: „Sei auch du ein Lebensretter“.

Trauungen Nachdem der Rheinisch-Bergische Kreis nunmehr den Inzidenzwert von 50 deutlich überschritten hat und die Gefährdungsstufe 2 festgestellt wurde, weist das Standesamt darauf hin, dass sowohl im Schloss Eicherhof als auch im Sinneswald derzeit nur Trauungen mit maximal zehn Personen durchgeführt werden. Paare, die akut betroffen sind, werden seitens des Standesamtes persönlich informiert.

(sug)