1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: 45 Arbeitsplätze im neuen Edeka-Markt

Leichlingen : 45 Arbeitsplätze im neuen Edeka-Markt

Mit seiner Investition von sieben Millionen Euro für einen neuen Edeka-Markt an der Trompete schafft Investor Hans-Ulrich Bonus mindestens 45 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze. Er würde aber lieber noch größer bauen.

Für sieben Millionen Euro möchte Hans-Ulrich Bonus an der Trompete einen neuen Edeka-Markt bauen und betreiben. Der Bauantrag sei eingereicht, er hoffe, im Frühjahr mit dem Bau beginnen zu können, sagt Bonus auf Nachfrage der RP.

2014 soll dann an der Trompete der neue Vollsortimenter eröffnet werden. Bonus ist seit 28 Jahren geschäftserfahren und führt den attraktiven Edeka-Markt in Witzhelden, nach dessen erfolgreichem Vorbild er eigentlich auch den neuen Markt in Leichlingen-Trompete gestalten wollte. Allerdings machte ihm die Bezirksregierung Köln einen Strich durch seine Rechnung: Er darf statt der von ihm zunächst geplanten 1800 Qudratmeter nur 1200 ausbauen. "Auf dieser begrenzten Fläche von 1200 Quadratmetern sollen sogar eigentlich noch ein Bäcker, ein Lottogeschäft und eine Apotheke mituntergebracht werden.Da muss ich schon schauen, wie ich mit dem Edeka-Angebot überhaupt hinkomme", gibt der Investor zu bedenken.

In Witzhelden habe er alleine an Verkaufsfläche für seine 17 000 Artikel insgesamt 1500 Quadratmeter Geschäftsfläche zur Verfügung, zuzüglich der dort integrierten Bäckerei, der Lottostelle und des Reisebüros, verdeutlicht er. "Ich möchte gerne mehr machen, aber man lässt mich nicht", bedauert der Investor, der übrigens an der Trompete auch mindestens 45 neue Arbeitsplätze schaffen will. 60 Mitarbeiter, inklusive Auszubildender, beschäftige er in Witzhelden. An der Trompete könne sich die Mitarbeiterzahl sogar noch erhöhen, wenn sich der Markt dort gut entwickeln werde, kündigt Bonus an.

Zu einer erfolgreichen Geschäftsentwicklung gehörten aber heutzutage bestimmte Rahmenbedingungen, in denen er sich an der Trompete sehr beschränkt sehe, beklagt der Investor, der in Leichlingen auch in seinem neuen Markt nach Möglichkeit zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen möchte. Zunächst werde er beim Aufbau des neuen Marktes zwar seine schon etwas erfahreneren Azubis aus Witzhelden an der Trompete mit einsetzen. Auf lange Zeit sei aber geplant, dort mit einer möglichen Schaffung noch weiterer Arbeitsplätze auch Auszubildende aufzunehmen.

Zwar auf beschränkterem Raum will Bonus trotzdem auch im neuen Edeka-Markt seinen Grundsätzen treu bleiben. Es soll Frischetheken mit Bedienung durch ausgebildete Fachkräfte geben, verspricht er. Das komme den Kundenwünschen entgegen und sei auch gut für die Ausbildung.

Denn auf diese Weise geforderte Einzelhandelskaufleute müssten sich besonders gut in der Warenkunde auskennen und eine ausgeprägte Dienstleistungsmotivation haben, betont Bonus. Ein weiterer Anspruch sei es für ihn, genauso wie in Witzhelden ein gewisses Einkaufserlebnis auch im neuen Markt zu schaffen und die heute notwendigen Standards wie etwa breite Gänge zu gewährleisten.

(RP)