1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

INterview mit Frank Klement: "Zufriedenheit der Gäste ist das A und O"

INterview mit Frank Klement : "Zufriedenheit der Gäste ist das A und O"

Der Monberg hat zu Saisonbeginn sein Angebot ausgeweitet. Eventbereich gut gebucht.

Wer Frank Klement auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz per Handy erreicht, hört ihn mitunter schwer atmen. "Nur die echten Marathonläufer schaffen die 108 Schritte zu uns auf den Monberg, ohne dabei aus der Puste zu kommen", sagt der Monberg-Gesellschafter und lacht. Mit zahlreichen Verbesserungen im Detail startet der Party- und Eventhügel mit Rheinblick in die neue Saison.

Was ist neu, was bringt man nicht auf Anhieb mit dem Monberg in Verbindung?

Klement Man kann bei uns ab sofort nicht nur seine Hochzeit feiern, sondern sich auch standesamtlich trauen lassen. Den guten Fernblick gibt es dann gratis dazu. Sehr beliebt sind auch unsere "Ü-30-Partys" mit eigenem DJ alle vier Wochen. Rund 300 Gäste kommen jeweils zu uns - um zu tanzen und zu feiern - ein sehr angenehmes Publikum. Unser Sonntagsbrunch in der Hütte erfreut sich einer stetig steigenden Gästezahl. Mein Tipp für Väter am nächsten Donnerstag: die Monberg Vatertagsparty. Und jetzt zu Saisonbeginn ist es sicherlich noch ein wenig früh - aber dennoch schon mal der Hinweis: Nach dem Erfolg unserer vier Oktoberfest-Veranstaltungen im vergangenen Herbst planen wir das Fest auch in diesem Jahr wieder zu einem festen Angebot zu machen und versprechen schon jetzt, uns in allen Punkten nochmals zu steigern. Natürlich wird auch wieder ein echtes Festzelt bei uns auf dem Monberg aufgebaut. Details gibt's auf unserer Webseite.

Welche Veränderungen gibt es auf der Anlage?

klement Wir haben die Anzahl der Sonnen-Schirme noch einmal deutlich erhöht. Und innerhalb der nächsten Wochen wird im Loungebereich ein zusätzlicher Wetterschutz gegen Regen und Wind für unsere Besucher montiert. Zudem werden wir in der Saison täglich ab 12 Uhr öffnen, ab 16.30 Uhr steht das komplette Speisenangebot der Küche zur Verfügung - bis mindestens 22 Uhr. Damit gehen wir auf die Wünsche unserer Kunden ein, die das angeregt haben.

Der normale Gastronomie-Betrieb ist naturgemäß sehr wetterabhängig. Wie entwickelt sich Ihr Event-Geschäft?

klement Auch in diesem Bereich sind wir bereits gut gebucht. Dennoch bemühen wir uns natürlich ständig um neue Kunden aus dem Bereich Wirtschaft. Zum Teil nehmen wir an regelrechten Pitch-Präsentationen teil, bei denen mehrere Veranstalter gegeneinander antreten. Insgesamt schätzen Unternehmen vor allem unsere Mischung aus lockerer, einzigartiger Atmosphäre bei gleichzeitig hohem Standard in Sachen Veranstaltungstechnik. Diese Kombination bieten nur wenige Wettbewerber auf solch hohem Niveau - und wir sind glücklicherweise einer davon.

Allerdings schläft ja auch die Konkurrenz nicht. Sowohl in Monheim als auch in den umliegenden Städten. Was tun Sie, um sich positiv von Ihren Mitbewerbern abzuheben?

klement Wir setzen auf Service und haben nochmals allen Mitarbeitern eingeschärft, dass die Zufriedenheit unserer Gäste immer im Mittelpunkt stehen muss. In allen vier Bereichen - dem Biergarten, der Beach-Zone, in der Hütte und auf der Eventfläche - werden die Gäste bei uns bedient. Sie müssen sich ihre Getränke nicht irgendwo abholen, sondern ordern diese beim Kellner. Unseren Beachbereich ausgenommen gilt das auf Speisen. Service ist ein wichtiger Pluspunkt für uns.

DIRK NEUBAUER STELLTE DIE FRAGEN

(RP)