1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Zimmermann löst Wettschuld ein

Monheim : Zimmermann löst Wettschuld ein

Der Monheimer Bürgermeister las in der Grundschule am Lerchenweg vor. Das war der Preis für seine Dart-Niederlage bei der der Wahl-Aktion der RP.

Als Wahlsieger ist Daniel Zimmermann in den vergangenen Tagen reichlich abgefeiert worden. Da kann er mit einer kleinen Niederlage gut leben - zumal die Mädchen und Jungen der Schule am Lerchenweg offensichtlich Spaß an dem hohen Besuch in ihrem Leseclub hatten. Der Bürgermeister löste seine Wettschuld aus der Wahl-Aktion "Zocken mit Zimmermann, Poker mit Poell" der Rheinischen Post ein. Auf dem Monberg war er vor knapp drei Wochen beim Dart-Duell seinem Herausforderer aus der Bürgerschaft, Helmut Kuhnhenn, unterlegen. Dafür erklärte sich Zimmermann damals bereit, Grundschülern aus einem Kinderbuch vorzulesen. Dies tat er nunmehr beim Besuch der Mädchen und Jungen am Lerchenweg.

Als Ergebnis des Dart-Turniers hatte sich der Bürgermeister bei der RP-Aktion außerdem freiwillig dazu bereiterklärt, eine Stunde Dienst im Kulturplatz Monheim zu schieben, um ein bisschen für diese Einrichtung zu werben.

Ein weiterer Herausforderer an jenem RP-Abend auf dem Monberg, Stephan Emmler, muss seinen Einsatz selber einlösen und für eine Stunde in einem beliebigen Altenheim Programm für die Bewohner machen.

(RP)