Langenfeld: Zebrastreifen in der Tempo-20-Zone

Langenfeld: Zebrastreifen in der Tempo-20-Zone

Bachstraße an der Fußgängerzone besser überqueren. Grüne Welle für L 219.

Na also, geht doch: An der Nahtstelle Solinger-/Hauptstraße soll Fußgängern das Überqueren der Bachstraße erleichtert werden; durch einen Zebrastreifen und eine Verkehrsinsel. Seit vor 15 Jahren die Hauptstraße in eine Tempo-20-Zone mit breiten Gehwegen ohne Bordstein umgebaut wurde, gilt diese Stelle als Ärgernis. Denn nicht alle Autofahrer halten sich an Tempo 20 und an die Devise, für die aus der Fußgängerzone Solinger Straße kommenden Stadtbummler anzuhalten. Weil die aus Haupt- und Bachstraße gebildete Kurve eine abknickende Vorfahrtsstraße ist, sei ein Zebrastreifen nicht möglich, hieß es über all die Jahre.

Und warum ist das plötzlich nicht mehr so? Laut Verkehrsplaner Franz Frank liegt das am bevorstehenden Einbau versenkbarer Poller an Haus Arndt zum Schutz der Fußgängerzone gegen terroristische Anschläge mit Lkw. "Durch diese Poller kann auf den Status einer abknickenden Vorfahrtsstraße verzichtet werden", berichtete Frank den Politikern im Bau- und Verkehrsausschuss. Zudem seien die Fahrrouten großer Feuerwehrautos in die Fußgängerzone hinein sowie von Gelenkbussen in der Kurve per Computer berechnet worden. Dabei habe sich eine längliche Restfläche eingangs der Bachstraße ergeben, die nun zwischen den Zebrastreifen als Verkehrsinsel auf der Fahrbahn markiert werden soll.

  • Monheim : Auto erfasst Jungen an Verkehrsinsel

Alle Parteien stimmten im Ausschuss diesem und einem weiteren Vorhaben zu, das entlang der Düsseldorfer-/Kölner-/Opladener Straße (L219, ehemals B 8) den Verkehrsfluss im Sinne einer Grünen Welle verbessern soll. Peter Nolden vom beauftragten Planerbüro PVT hatte zuvor die Ergebnisse von Computersimulationen für diese fast fünf Kilometer lange Strecke vorgelegt. Danach soll ohne große Umbauten allein durch veränderte Programmierung der insgesamt 14 Ampelanlagen sowie Fahrbahnmarkierungen für Abbieger und Radfahrer eine Grüne Welle möglich sein.

(mei)
Mehr von RP ONLINE