1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Zahl der Corona-Toten im Kreis Mettmann steigt auf 93

Neuinfektionen-Inzidenz beträgt 75,4 : Zahl der Corona-Toten im Kreis Mettmann steigt auf 93

Das Kreisgesundheitsamt hat am Dienstag den Tod von drei mit dem Coronavirus infizierten Menschen gemeldet, die alle Vorerkrankungen gehabt haben sollen: zwei Frauen aus Ratingen (89) und Erkrath (78) sowie ein Mann (91) aus Velbert. Damit zählt der Kreis Mettmann bislang 93 Corona-Tote.

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Dienstag 358 Infizierte, davon in Erkrath 32 (seit Montag 5 Neuinfizierte / 2 Genesene fallen aus der Zählung raus), in Haan 20 (4/2), in Heiligenhaus 15 (2/3), in Hilden 39 (4/6), in Langenfeld 31 (2/10), in Mettmann 27 (0/2), in Monheim 26 (4/9), in Ratingen 52 (10/11), in Velbert 85 (14/8) und in Wülfrath 31 (5/1).

Insgesamt 2272 Menschen gelten inzwischen als genesen. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 75,4. Aktuell befinden sich im Kreisgebiet 1541 Menschen in Quarantäne.

(mei)