Adventstürchen (13): Wir warten . . . im Stau auf der A 3

Adventstürchen (13): Wir warten . . . im Stau auf der A 3

Wer in ein paar Jahren den Duden für Synonyme aufschlägt, der könnte für das Wort Stau auf eine Buchstaben-Zahlen-Kombination stoßen: A 3. Diese unsere Piste quer durch die Region ist mal mehr, mal weniger, aber immer: dicht. Vor allem morgens aus dem Ruhrgebiet, wenn sich ab Breitscheid die Lkw stauen - und nicht nur die -, und die Fahrer sich die Zeit vertreiben, bis es weitergeht. Aber womit?

In einer Vollsperrung besagter Autobahn zwischen Leverkusen und Breitscheid, ergab sich diese Warte-Situation: Ein Fahrlehrer stieg aus seinem Auto aus, ging zum Kofferraum, holte eine Großpackung Apfelsaftfläschchen heraus und Pappbecher und verteilte Saft - an seinen Fahrschüler, an sich, an alle um ihn herum wartenden Autofahrer. Man prostete sich zu, schaute schnell nach, ob man selbst nicht noch was Genießbares zum Teilen im Handschuhfach hatte, kam kurz ins Gespräch über die gemeinsam zu erduldende Warterei.

Bis die Polizei die Rückführung aller Autos in der Vollsperrung eingeleitet hatte, war die Wartezeit damals schnell vergangen. Eine der wohl wenigen, richtig guten Stau-Warte-Erinnerungen. LH/gök

(RP)