1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Wanderer brechen zu kurzen und langen Touren auf

Langenfeld/Monheim : Wanderer brechen zu kurzen und langen Touren auf

Der Sauerländische Gebirgsverein (Langenfeld/Monheim) lädt wieder zu Touren ein. Heute gehen die Wanderer von Schloss Burg zur Müngstener Brücke. Die etwa 11 Kilometer lange Wanderung startet um 9 Uhr vom Parkplatz am Jahnstadion in Langenfeld. Die Anfahrt ist mit PKW ca. 20 km lang.

Am Sonntag, 6. Mai, geht's in den Westerwald nach Horhausen (18 km). Treffpunkt ist um 8 Uhr der Parkplatz am S-Bahnhof in Langenfeld. Die Anfahrt ist etwa 90 Kilometer lang.

Am Dienstag, 8. Mai, führt eine Tour von Güldenwerth nach Solingen-Schaberg (16 km). Treffpunkt ist um 9 Uhr der Parkplatz am Jahnstadion. Anfahrt: 15 Kilometer. Die Rückkehr nach Güldenwerth erfolgt mit der S-Bahn. Ebenfalls am Dienstag findet eine etwa 10 Kilometer lange, leichte Wanderung statt. Um telefonische Anmeldung einen Tag vor dem Termin wird gebeten - zwischen 17 und 19.30 Uhr unter 02173 75720.

Am Mittwoch, 9. Mai, führt eine 15 Kilometer lange Tour durch das Neandertal. Die Anfahrt erfolgt mit der S-Bahn, die Fahrkarten besorgt der Wanderführer. Treffpunkt ist um 9 der S-Bahnhof in Langenfeld. Anmeldungen bis zum 7. Mai unter der Nummer 02173 70804 oder 02173 995361 sind erwünscht.

Eine gemütliche Radtour in die nähere Umgebung beginnt am Donnerstag, 10. Mai, um 9 Uhr am Parkplatz Jahnstadion, Langenfeld. Die Tour dauert etwa 4,5 Stunden. Eine Exkursion in Kooperation mit der SGV-Wanderakademie ist für Dienstag 15. Mai, vorgesehen. Zum Industrie- und Landschaftspark Duisburg führt eine ca. 12 Kilometer lange Wanderung. Treffpunkt ist um 8.50 Uhr der S-Bahnhof in Langenfeld. Fahrkarten besorgt der Wanderführer. Anmeldung bis zum 10. Mai, Tel. 02173 52375.

  • Langenfeld/Monheim : Bei SGV-Wandertouren sind Gäste willkommen
  • Langenfeld/Monheim : Wanderer sind im Herbst laufend unterwegs
  • Langenfeld/Monheim : Gebirgsverein wandert und fährt Rad

Bei allen Wandertouren sind Gäste jederzeit herzlich willkommen. An den Sonntagswanderungen gibt es Rucksackverpflegung, und an den anderen Touren gibt es Einkehrmöglichkeiten. Beim Start mit dem Auto werden diese möglichst voll besetzt, und der Fahrer erhält eine Vergütung.

(og)