Langenfeld/Leverkusen: VRR: Fans fahren gratis zu Bayer 04

Langenfeld/Leverkusen : VRR: Fans fahren gratis zu Bayer 04

Ab der neuen Saison gilt die Eintrittskarte für die BayArena auch als Bahnticket.

Fußball-Bundesligist Bayer 04 kooperiert ab Beginn der neuen Saison mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). So ist ab August mit dem Erwerb einer Eintrittskarte für ein Heimspiel in der BayArena - egal, ob Dauer- oder Tageskarte - eine kostenlose An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbunden. Laut Bayer 04 werden allein mehr als 4000 Dauerkarteninhaber von dem Service profitieren.

Leverkusen liegt wie Langenfeld und Monheim an der Schnittstelle zwischen VRR und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS), der sich südlich in Richtung Bergisch Gladbach, Köln und Bonn erstreckt. Leverkusen selbst ist Bestandteil des VRS, in dessen Netz Karteninhabern von Bayer 04 bereits seit langem die Gratis-Anfahrt geboten wird. Mit der Ausweitung dieses Services schafft Bayer 04 damit nun diese bislang vorherrschende Ungleich-Behandlung ab. Mit Remscheid, Solingen und Wuppertal fallen zudem genau die Städte in den VRR, in dem Bayer 04 neue Anhänger gewinnen will. Der VRR reicht von der holländischen Grenze bis Dortmund und vom südlichen Münsterland bis Langenfeld. "Wir decken jetzt fast ganz NRW ab, aus dem Fans kostenlos mit Bus und Bahn zu Heimspielen anreisen können", sagt Stephan Rehm, Veranstaltungsleiter von Bayer 04. Von dem um den VRR erweiterten Service profitieren nach Schätzungen einige tausend Werkself-Fans aus dem Umland.

(klue)