Vorträge in Langenfeld und Leverkusen: Ärzte referieren gratis über psychische Erkrankungen und Hilfen.

Kliniken : Vorträge über psychische Erkrankungen

Ärzte und Pflegetrainer referieren gratis über psychische Erkrankungen und Hilfen.

Die LVR-Klinik Langenfeld informiert in einer neuen Reihe über psychiatrische Themen. Die Vorträge in der LVR-Klinik Langenfeld (Kölner Str. 82, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal) und im Klinikum Leverkusen (Am Gesundheitspark 11, Gebäude 1A, UG) sind gratis und beginnen jeweils um 18 Uhr. Anmeldung erbeten mit Angabe des Vortragsdatums unter anmeldung.langenfeld@lvr.de; Infos unter Tel. 02173 102-1014 oder www.klinik-langenfeld.lvr.de.

Der erste Vortrag zum Thema „Schizophrenie - Entstehung, Ausprägung und Behandlung“ von Chefarzt Dr. Dr. Thomas Dielentheis ist am 16. Januar im Klinikum Leverkusen. Am 23. Januar referiert in der LVR-Klinik Langenfeld Guido Garlip, Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie zum Thema „Wege aus der Depression“. Am 30. Januar lautet in der LVR-Klinik Langenfeld das Thema „Zu Hause geht es weiter“. Unterstützungsmöglichkeiten für Angehörige stellt Pflegetrainer Rolf Gade vor.

Am 6. Februar geht es um die Fahreignung bei Abhängigkeit und Konsum psychotroper Substanzen. In der LVR-Klinik Langenfeld stellt Fachärztin Dr. Irene Pucher-Gwosdz die MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) vor. Am 13. Februar wird das Thema „Wenn die Panik uns am Leben hindert“ erörtert. Im Solinger Behandlungszentrum (Frankenstr. 31 A, Raum B00-03) der LVR-Klinik stellt Oberärztin Dr. Daniela Illmann Ängste und Hilfsangebote vor. Am 5. März referiert in der LVR-Klinik Langenfeld zum Thema „Depression und Burnout in der Arbeitswelt“ Chefärztin Prof. Dr. Birgit Janssen.

(mei)