1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Viertklässler freuen sich auf neue Schule

Langenfeld/Monheim : Viertklässler freuen sich auf neue Schule

Hurra - endlich Ferien! Danach wechseln in Langenfeld 412 und in Monheim 461 Kinder auf weiterführende Schulen.

Dennis wird seiner Schwester folgen und im kommenden Schuljahr auf die Peter-Ustinov-Gesamtschule gehen. "Auch mein Cousin ist da und das gibt mit ein sicheres Gefühl", sagt der zehnjährige Schüler aus der 4c der Grundschule am Lerchenweg. Obwohl einer der drei Schulhöfe an seiner zukünftigen Schule nur für Fünftklässler ist, "damit wir uns besser einfinden können", hofft er, seine Verwandten in der ein oder anderen Pause mal zu sehen. Bis es jedoch losgeht, stehen erst einmal die langen Sommerferien bevor, auf die sich alle Viertklässler der Langenfelder Grundschulen freuen, und wahrscheinlich muss nicht nur Dennis noch "einen neuen Toni und Stifte kaufen".

 Jussuf, Lara und Imad von der Erich Kästner Grundschule in Ratingen West wünschen sich spannende Fächer.
Jussuf, Lara und Imad von der Erich Kästner Grundschule in Ratingen West wünschen sich spannende Fächer. Foto: Achim Blazy

Denn nach den Ferien geht es für die Viertklässler los. Von der Paulusschule gehen 38, von der Christopherus-Schule 49 und von der Erich-Kästner-Schule 42 Kinder ab. Von der Richrather Schule Standort Jahnstraße wechseln 49 Kinder, vom Standort Zehntenweg 18. Am Götscher Weg verlassen 50 Kinder die Grundschule, in Wiescheid sind es 37, am Brückentor 31. Die Fröbel-Schule entlässt 46 Viertklässler, die Don-Bosco-Schule 44 und die Gemeinschaftsgrundschule Gieslenberger Straße 57 Kinder.

 Lena, Lucretia, Paul und Tobias aus der GS Schulstraße Hilden: Sie freuen sich auf viele neue Freunde.
Lena, Lucretia, Paul und Tobias aus der GS Schulstraße Hilden: Sie freuen sich auf viele neue Freunde. Foto: Olaf Staschik
  • Rhein-Kreis Neuss : 59.461 Jungen und Mädchen besuchen eine Schule
  • Ein Blaulicht auf dem Dach eines
    In Langenfeld : Richrath: Einbruchsversuch in Haus scheitert
  • Segelboote kehren zurück
    Monheim : Kulturregatta kehrt nach Monheim zurück

Davon werden 133 Mädchen und Jungen an das Konrad-Adenauer-Gymnasium wechseln. "Der Trend hält an, im Jahr 2013 waren es 140 Kinder", sagt Referatsleiterin Ute Piegeler. 75 Kinder wechseln an die Kopernikus-Realschule, 102 an die Bettine-von-Arnim-Gesamtschule und 115 zur städtischen Gesamtschule. "An die Hauptschulen wechselt niemand mehr", so Piegeler. Die Jahrgänge der Hauptschulen laufen aus.

In Monheim wechseln insgesamt 461 Schüler der vierten Klassen an die weiterführenden Schulen in der Stadt. Die Zahlen verteilen sich wie folgt an die einzelnen Schulen: Otto-Hahn-Gymnasium: 175, Peter-Ustinov-Gesamtschule 167, Sekundarschule: 119, teilt Andrea Ervens von der Stadtverwaltung mit. Die Anmeldezahlen am Gymnasium sind im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen: Zum Schuljahr 2013/2014 wechselten insgesamt 147 Schüler ans Otto-Hahn-Gymnasium.

Einer von diesen wird Finn sein, ebenfalls ein Viertklässler der Grundschule am Lerchenweg. Nach einem Kennenlerntag des Gymnasiums ist er sicher: "Später einmal werde auch ich an einem Lego Roboter mitbauen!" Auch das ewige Bücherschleppen hat im kommenden Schuljahr endlich ein Ende, denn "es gibt jedes Buch zweimal für mich - eins für zu Hause und ein anderes liegt in der Schule", erklärt der Neunjährige.

Auch der Tornister seiner Schulkameradin Lucy wird in Zukunft nicht mehr so schwer sein, denn an der Sekundarschule kann sie viele Bücher deponieren. "Die Schule hat sogar zwei Schulhöfe mit einem Klettergerüst", sagt die Zehnjährige und freut sich schon, mit ihren drei Freundinnen darauf zu spielen. "Denn ohne mindestens eine meiner besten Freundinnen wäre ich auf keinen Fall dorthingegangen", behauptet sie. Dann ist sie nicht so allein, wenn eine Lehrerin sie anschreit, denn davor habe sie Angst.

Doch die kann ihr hoffentlich direkt zum Anfang des neuen Schulhalbjahres genommen werden, wenn sie neben ihren drei Freundinnen in der 5e der Sekundarschule Monheim sitzen wird - ausgerüstet mit Toni und Federmäppchen.

(RP)