Monheim : Polizei stellt Verkehrsrowdy

Polizei stellt Verkehrsrowdy in Monheim

In der Nacht zu Montag gegen 1.55 Uhr hat die Polizei einen 20-jährigen Mercedes-Fahrer gestoppt und kontrolliert. Er ist zu schnell über die Opladener Straße gebraust und hat den Kreisverkehr Berliner Ring/Potsdamer Straße in der falschen Richtung genommen. Dabei ist er ins Schleudern geraten. Der Mercedes prallt  gegen einen Laternenmast und gegen ein Verkehrszeichen. Obwohl der 20-Jährige dabei Teile seines Fahrzeugs verliert, setzt er seine Fahrt fort. Die Polizei  stoppt ihn an der Tempelhofer Straße. Wegen rücksichtslosen Fahrens stellen die Beamten Führerschein und Auto sicher. Den 20-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.