Vatertag 2019 in Langenfeld und Monheim - Freizeittipps

Familie und Freizeit : Hier können Kinder und Väter Fahrt aufnehmen

Nächste Woche ist Christi Himmelfahrt – profan auch Vatertag genannt. Hier ein paar Tipps für unternehmungslustige Familien.

MONHEIM Wer richtig Tempo macht, kommt gehörig ins Schwitzen – aber es ist auch richtig gutes Gefühl, mit den großen Tretautos am Rhein entlang zu fahren. Möglich ist das in Monheim, wo Roland Gieber seinen Gokart-Verleih betreibt. An der Adresse „Am Vogelort“, Höhe Monheimer Altstadt (Kapellenstraße/Turmstraße) hat er neben den Gokarts auch Spezialräder für Senioren, Fahrräder und E-Bikes sowie Sport-Stuntscooter und Segways im Fuhrpark. An den Wochenenden und an Feiertagen hat der Verleih von 11 bis 19 Uhr geöffnet, in der Woche von 15 bis 19 Uhr. Preisspanne für die Gokarts: von 2,50 Euro fürs kleine Einzelfahrzeug (30 Minuten) bis 16 Euro für den Viersitzer (60 Minuten). Auskünfte unter Telefon 0172 2410332, mail@gocarts-giebner.de, www.gocarts-giebner.de

LANGENFELD Im Freizeitpark Langfort sind besonders ballverliebte und sonstwie verspielte Väter und Kinder richtig. Auf dem riesigen Gelände gibt es neben reichlich Rasenfläche Fußballtore, Volleyball- und Basketballplätze, ein Hockeyfeld, eine Inliner-/Rollschuhbahn, einen Boule-Platz, mehrere Tischtennisplatten, Sport- und Fitnessgeräte für jedes Alter und eine Skateranlage (Außenbereich). Außerdem finden sich etwa 50 Parkbänke, ein Café, ein überdachter Grillplatz (acht Miet-Grills), Spieltische, eine Naturwasserteichanlage mit Modellboothafen sowie ein Kinderspielplatz (Seilbahn, Rutschen, Schaukeln, Kletternetz, Matschplatz mit Spielschiff und Kleinkindbereich). Und: Gegenüber ist gleich das städtische Hallen- und Freibad. Adresse: Langforter Straße (großer Parkplatz). Grillplatz-Reservierung unter Telefon 02173 794-5562 (montags bis donnerstags, 15-16 Uhr, sowie freitags, 13.30-14.30 Uhr) oder im städtischen Bürgerbüro (02173 794-4444; buergerbuero@langenfeld.de).

RATINGEN Für Kinder, die an Technik interessiert sind, bietet die Textilfabrik Cromford, Cromforder Allee 24 in Ratingen, spezielle Mitmach-Veranstaltungen in Begleitung Erwachsener. Gemeinsam werden aus Baumwolle Fäden gesponnen. Zuvor muss sie gut vorbereitet werden: Am Schlagtisch wird die Baumwolle aufgelockert und gereinigt, anschließend wird sie gekämmt – kardiert – und das Vlies zu einer Rolle aufgewickelt. Und dann zeigt sich, wer am geschicktesten aus der Watterolle Fasern ausziehen und verdrehen kann. Der Unternehmer Johann Gottfried Brügelmann stellte dort seit 1783 in der ersten Fabrik auf dem Kontinent Garn her. Wenn im Anschluss an die eigenen Spinnerfahrungen in der Hohen Fabrik das Wasserrad in Gang gesetzt wird und die Spinnmaschinen sich drehen, können sich alle überzeugen: Die Water Frame spinnt schneller, als es mit der Hand möglich ist. Der nächste Termin ist am Sonntag, 16. Juni, 14 bis 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Besuch lohnt aber auch außerhalb solcher Veranstaltungen. (Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen, 11 bis 18 Uhr; montags geschlossen). Infos unter www.industriemuseum.lvr.de.

Umut Kirma mit Sohn Darian machen mit beim Vater-Kind-Turnen des Vereins Mettmann-Sport in der Halle Jahnstraße. Foto: Blazy, Achim (abz)

WÜLFRATH Der Schweinelauf in Wülfrath hat sich mittlerweile zu einem Ereignis für die ganze Familie gemausert. Er heißt so, weil der Streckenverlauf auf der Landkarte ursprünglich einmal an die Umrisse eines Schweins erinnerte. Das ist nicht mehr so, aber trotzdem ist die Strecke attraktiv, denn sie führt durch das größte Kalkstein-Abbaugebiet Europas. Während sich Papa an großer Strecke über 12,4 Kilometer (Start gegen 11 Uhr) oder kurzer Strecke über 5,3 Kilometer (Start gegen 10.50 Uhr) durch das offene Gelände versuchen kann, drehen die Kinder ihre Runden beim Bambini-Ferkellauf für Vier- bis Neunjährige (eine Stadionrunde, ab 12.45 Uhr) oder beim Ferkellauf für Zehn- bis 14-Jährige (zwei Stadienrunden, Start gegen 13 Uhr). Und was kann schöner sein, als dass sich Vater und Sohn nach den überstandenen Strapazen gegenseitig ihre Teilnahmeurkunden zeigen? Die Online-Meldung ist nur noch bis zum 27. Mai möglich, ansonsten Nachmeldung am Starttag, Sonntag, 30. Mai, zwischen 9 und 10 Uhr. Der Lauf erfolgt für den guten Zweck, der Erlös kommt bedürftigen Kindern zugute. Das verspricht der Lions-Club Mettmann-Wülfrath als Veranstalter. Weitere Infos unter www.schweinelauf.de.