Uwe Pakendorf in Langenfeld: CDU eröffnet Vorwahlkampf für Europa

CDU Langenfeld : CDU eröffnet Vorwahlkampf für Europa

Die Chemikerin Dr. Barbara Aßmann führt weiterhin den Stadtverband der CDU. Bei der Vorstandswahl in der Jahresversammlung wurde sie in ihrem Amt bestätigt, das sie seit 2015 innehat.

Sie bekam sie von 55 anwesenden Mitgliedern eine Ja-Stimme und von acht ein Nein. Stellvertretende Vorsitzende sind weiterhin Sebastian Köpp (51 Ja-Stimmen) und Neuling Markus Bösel (53) als Nachfolger des nicht mehr angetretenen Ingo Wenzel. Auch Geschäftsführer André Sersch und Schatzmeister Jürgen Jungmann wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Als Gastredner stellte sich in der Stadthalle Uwe Pankendorf vor, der bei der Europawahl am 26. Mai als Spitzenkandidat der CDU Bergisches Land auch den Kreis Mettmann vertritt. „Das wird eine Schicksalswahl für die Zukunft Europas“, sagte der 40-jährige Rösrather, der hauptberuflich Verbandsgeschäftsführer des Rheinischen Schützenbundes ist. Pankendorf beklagte, dass Probleme durch EU-Verordnungen oft in den Vordergrund gerückt würden und bei vielen Menschen ein Negativimage bewirkten. In Anbetracht des Brexits und der nationalistischen Strömungen in vielen Staaten gelte es für die CDU bei der Europawahl klarzumachen, „dass wir aus solch einem Krisenmodus ausbrechen wollen“. Der Wegfall der Grenzkontrollen oder das Roaming-Abkommen für günstige Smartphone-Tarife auch im Ausland seien wichtige Errungenschaften, betonte Pakendorf, der bei der Europawahl auf Platz 8 der CDU-Landesliste steht. Zuletzt war bis 2017 der jetzige NRW-Innenminister Herbert Reul bergischer EU-Abgeordneter der CDU.

(mei)
Mehr von RP ONLINE