Untersuchung der Bausparkasse LBS: Preise steigen für Wohneigentum in Langenfeld

Langenfeld : Preise steigen für Wohneigentum in Langenfeld

Eine neue 80-Quadratmeter-Eigentumswohnung kostet in Langenfeld nach Angaben der Bausparkasse LBS im Schnitt 302.400 Euro; was einem Quadratmeterpreis von 3780 Euro entspricht.

Das geht aus dem aktuellen LBS-Bericht „Markt für Wohnimmobilien 2019“ hervor. Günstiger sind demnach in Langenfeld laut LBS-Gebietsleiter Kai Wille gebrauchte Eigentumswohnungen mit rund 2500 Euro pro Quadratmeter. Indes seien in diesem Segment die Preise in den letzten fünf Jahren um 39 Prozent gestiegen. „Die anhaltend hohe Nachfrage sorgt  für entsprechende Preise“, sagt Wille. Ein gebrauchtes Reihenhaus koste im Schnitt 390.000 Euro – 11 Prozent mehr als im Vorjahr. Neue Reihenhäuser seien ebenfalls teurer geworden (12 Prozent), kosten nun im Schnitt 430.000 Euro. „Die Nachfrage ist weiter höher als das Angebot, was sich in den Preisen widerspiegelt.“ Erschlossenes Bauland koste in Langenfeld im Schnitt 405 Euro/m2. Je nach Lage variieren die Preise zwischen 285 und 490 Euro.

(mei)
Mehr von RP ONLINE