Unfall Langenfeld: Zwei Autofahrerinnen verletzen sich schwer

Unfall in Langenfeld: Kollision auf Kreuzung - zwei Verletzte

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf einer Kreuzung in Langenfeld sind am Mittwochnachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Nach Polizeiangaben war eine 44 Jahre alte Langenfelderin gegen 14.15 Uhr mit ihrem VW Golf auf dem Winkelsweg in Richtung Wiescheid unterwegs gewesen. Sie soll vor der roten Ampel gehalten haben, um danach weiter geradeaus zu fahren. Als die nur für Rechtsabbieger gedachte Ampel auf Grün umschaltete, sei sie in die Kreuzung eingefahren, obwohl für ihre Fahrspur noch die rote Ampel leuchtete. In diesem Moment sei auf der Schneiderstraße von rechts ein Renault gekommen, dessen 37 Jahre alte, ebenfalls aus Langenfeld stammende Fahrerin in Richtung Haus Gravener Straße unterwegs war. Die Autos prallten mit voller Wucht aufeinander.

Die alarmierte Feuerwehr setzte nach Angaben eines Sprechers hydraulisches Rettungsgerät ein, um die 37-Jährige zu retten. "Sie war nicht eingeklemmt, aber wir haben wegen möglicher Verletzungen der Wirbelsäule das Dach entfernt, um die Frau schonend aus dem Wagen herauszuholen." Rettungswagen mit Notarztbegleitung brachten die beiden Schwerverletzten dann in Krankenhäuser.

  • Straßenbahnverkehr war beeinträchtigt : Autos stoßen an Kreuzung in Düsseldorf zusammen

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der beiden Frauen war die stark befahrene Kreuzung für den Verkehr gesperrt, auch für die Linienbusse. Die Feuerwehrleute streuten wegen des ausgelaufenen Kraftstoffs die Fahrbahn mit Bindemitteln ab, berichtet der Feuerwehrsprecher. "Erst gegen 15.45 Uhr war der Einsatz beendet."

(mei)