Monheim Unbekannte stellen Schild auf Straße - 3000 Euro Schaden

Monheim · Unbekannte haben in Monheim ein mobiles Verkehrsschild mitten auf die Straße gestellt und dadurch einen Verkehrsunfall mit mindestens 3000 Euro Schaden verursacht. Wie die Polizei gestern mitteilte, trug sich der Unfall am Montagmorgen gegen 6 Uhr auf der Niederstraße zu. Dort war ein 39- Jähriger mit seinem Opel-Astra in Richtung Krischerstraße unterwegs. In der Dämmerung bemerkte er das unvorhersehbare Hindernis zu spät. Der Mann konnte dem Verkehrszeichen nicht mehr ausweichen. Bei der Kollision blieb er unverletzt, doch es entstand ein erheblicher Schaden an seinem Auto. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Ordnungsbehörde weist darauf hin, dass solche Delikte Straftaten sind und keine Dumme-Jungen-Streiche. Auch wenn es sich bei den Tätern oft um Minderjährige handelt. So bewarfen mutmaßlich männliche Jugendliche im vorigen August einen Linienbus in Baumberg mit einem Gegenstand - ein Fahrgast, der hinter der Scheibe saß, erlitt einen leichten Schock. Im Oktober stellten Unbekannte Baustellenabsperrungen auf der Schwalbenstraße um; laut Zeugen handelte es sich um etwa 15-jährige Jungen.

Hinweise an die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594-6350.

(gut)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort