1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Trommelzauber“ in Langenfelder Kita

„Tausendfüßler“ in Langenfeld : „Trommelzauber“ in der Kita

Eine Zuwendung aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse ermöglicht das Projekt. „Wir hatten so viel Spaß beim Trommeln und Singen““, erzählt zum Beispiel Mia (5). „Sie war noch Stunden danach aufgeregt

Rhythmus, Bewegung und Spaß. Das sind die drei Hauptzutaten des Projekttages „Trommelzauber“. Dieses Mal war Fara Diouf in der Kindertagesstätte Tausendfüßler zu Gast und gestaltete zusammen mit den Kindern einen musikalischen Tag. Diesen ermöglichte eine Zuwendung aus dem PS-Zweckertrag der Stadt-Sparkasse Langenfeld.

Die Kinder der Kita Tausendfüßler freuten sich über den abwechslungsreichen Projekttag. „Wenn man sich die glücklichen Gesichter der Kinder ansieht, bin ich sehr froh, dass wir den Projekttag trotz der andauernden Pandemie ermöglichen durften“, erzählt Cornelia Westendorf, Leiterin der städtischen Kindertageseinrichtung Tausendfüßler. „Die Umsetzung verdanken wir unserem Förderverein, der Stadt-Sparkasse Langenfeld und natürlich der Grundschule am Brückentor, die uns die Turnhalle zur Verfügung gestellt hat.“ Der Förderverein bewarb sich erfolgreich bei der Sparkasse Langenfeld um eine Zuwendung aus dem PS-Zweckertrag und so war nun Fara Diouf vor Ort, der mit seinem Aktionstag „Trommelzauber“ schon seit Jahren in zahlreichen Kitas und Schulen für gute Laune sorgt.

Dieses Mal gab es zwar keine Abschluss-Aufführung vor Eltern und Verwandten, aber das trübte den Tag nicht. „Wir hatten so viel Spaß beim Trommeln und Singen“, berichtet Mia (5) ihrer Mutter. „Sie war noch Stunden danach aufgeregt und hat mit einer unglaublichen Freude von dem Ereignis erzählt“, berichtet Mutter Melanie Gabel.

Dass Projekte so lange nachwirken freut auch den Vorstandsvorsitzenden der Stadt-Sparkasse Langenfeld: „Genau das ist es, was unseren öffentlichen Auftrag ausmacht“, erklärt Dirk Abel, „solche Aktionen sind wichtig und vor allem in der aktuellen Situation eine wirkliche Bereicherung“. Trotz des erfolgreichen Projekttages hoffen alle Beteiligten, dass solche Aktionen demnächst wieder vor Publikum stattfinden dürfen.

(pc)