Einbruch beim Möbelmarkt Ostermann: Trio sprengt Geldautomat im Möbelhaus-Foyer

Einbruch beim Möbelmarkt Ostermann: Trio sprengt Geldautomat im Möbelhaus-Foyer

Unbekannte Räuber haben am Freitag gegen 3.15 Uhr einen Geldautomaten im Foyer des Haaner Möbelmarktes Ostermann gesprengt und geplündert.

Zeugen beobachteten drei dunkel gekleidete Männer, die nach der Tat in einem dunkelgrauen Audi A4 davonrasten. Die Kennzeichen hatten sie nach Angaben von Polizeisprecher Ulrich Löhe einige Stunden zuvor am Anemonenweg in Langenfeld-Immigrath von einem geparkten Auto gestohlen.

Nach der Sprengung war die Alarmanlage losgegangen. Mitarbeiter einer Firma waren dort zu nachtschlafender Zeit beschäftigt und sahen das Trio Taschen in den Kofferraum des unmittelbar vor dem Haupteingang geparkten Audi laden. Der fuhr danach in Richtung A 46-Anschlussstelle Haan-Ost.

  • Einbruch im Möbelmarkt Ostermann : Räuber sprengen Geldautomat in Haan

Wie viel Geld sich in dem völlig zerstörten Automat befand, ist nach Angaben einer Sparkassen-Sprecherin noch unklar. Er werde von einer Sicherheitsfirma befüllt. Das Einrichtungshaus Ostermann öffnete gestern Morgen wie gewohnt.

Laut Kriminalhauptkommissarin Heidi Conzen vom Landeskriminalamt war die Tat in Haan der 24. Fall dieser Art in diesem Jahr in NRW. "Die Fluchtfahrzeuge sind sehr schnelle Autos, häufig Audis." Das LKA gehe von einer Räuberbande aus, der rund 200 Niederländern mit nordafrikanischem Migrationshintergrund angehören sollen. Sie sind nur ganz kurz vor Ort und ganz schnell wieder jenseits der Grenze.

(cis/mei)
Mehr von RP ONLINE