Langenfeld: Telefone zwei Tage tot

Langenfeld : Telefone zwei Tage tot

Zum zweiten Mal in diesem Monat sind in Reusrath Telefone durch Bauarbeiten lahmgelegt worden. Wie Tiefbaureferatsleiter Wolfgang Honskamp auf Anfrage der RP erläuterte, war am Montag auf der Baustelle Reusrather Platz die alte Kupferleitung beschädigt worden.

"Das geschah nicht böswillig. Diese alte Leitung war nicht - wie heute üblich - über 60 Zentimeter, sondern nur etwa 20 Zentimeter tief im Boden verlegt. Als ein Bagger drüber fuhr, wurde sie beschädigt. Das kann bei alten Leitungen eben passieren." Nicht nur Privatleute waren in Reusrath zwei Tage lang telefonisch abgehängt. Die Sparkassen-Zweigstelle blieb deswegen gar geschlossen. Am Mittwochabend wurde laut Honskamp der Schaden behoben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE