1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Düsseldorf: Studie: RRX-Halt in Benrath wäre problemlos machbar

Langenfeld/Düsseldorf : Studie: RRX-Halt in Benrath wäre problemlos machbar

Was der Bau der Betuwe-Eisenbahnlinie, der wichtigsten Güterstrecke in Richtung Rotterdam, mit dem Rhein-Ruhr-Express (RRX) zu tun hat? Für NRW-Wirtschaftsminister Michael Groschek gehören beide zusammen: "Das sind zwei Seiten derselben Medaille.

Die Betuwe-Linie schafft Mobilität für Container, der RRX für die Menschen." Für den RRX, der den Langenfelder S-Bahnhof passieren, aber dort nicht halten soll, "wird es im kommenden Jahr eine erste Finanzierungsvereinbarung geben", so das NRW-Verkehrsministerium.

Der RRX soll sechs Nahverkehrslinien zwischen Dortmund und Köln bündeln. Damit würde etwa auf der Strecke zwischen Köln und Düsseldorf ein 15-Minuten-Takt Wirklichkeit werden. Laut Bezirksregierung Köln ist im Herbst der Erörterungstermin zum RRX-Planfeststellungsverfahren für den Teilabschnitt Leverkusen-Rheindorf bis Düsseldorf-Hellerhof; mit einem Jahr Verspätung, weil die Deutsche Bahn auf die mehr als 400 Einwendungen von Bürgern — vor allem zum Lärmschutz — noch nicht hinreichend geantwortet habe.

Wie Langenfeld sollen auch andere Städte, die an der Bahntrasse zwischen Köln und Düsseldorf liegen, nichts von der Schnellverbindung haben. So ist etwa noch immer völlig unklar, ob der Düsseldorfer Süden einen RRX-Halt erhält. Bislang wollte die Bahn nur an ausgewählten Bahnhöfen halten, damit aus dem Schnell- kein Bummelzug wird.

  • Rhein-Ruhr-Express RRX : Moderne Züge auf Regionalexpress-Linien geplant
  • Hilden : RRX soll in Benrath halten
  • Langenfeld : Alle einig: RRX muss halten

Doch dem wäre nicht so, wenn der Zug in Benrath hielte. Zu diesem Schluss kommt eine 2012 von der Stadt Düsseldorf initiierte Studie: Der Regionalhalt Benrath sei baulich und betriebstechnisch machbar. Sie widerlege Grundannahmen der Basisstudie des Bundes von 2006 für die RRX-Planung, die zum Ausschluss Benraths geführt haben, Der Regionalhalt in Benrath wird täglich von 5000 bis 6000 Fahrgästen frequentiert. Im Einzugsbereich liegen auch Langenfeld, Monheim und Hilden.

(rö/US/mei)