1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Strauss-Zentrale zieht in Langenfeld um

Langenfeld : Strauss-Zentrale zieht in Langenfeld um

Das Insolvenzverfahren ist abgeschlossen. "Strauss Innovation" verlegt jetzt Firmensitz an die Elisabeth-Selbert-Straße.

Die vor einem Jahr ins Trudeln geratene Handelskette "Strauss Innovation" scheint wieder Fuß zu fassen, verlegt ihren Firmensitz aber innerhalb von Langenfeld. Wie Geschäftsführer Dr. Hans Peter Döhmen im Gespräch mit unserer Redaktion bestätigte, zieht die an der Raiffeisenstraße ansässige Strauss-Zentrale Ende des Monats ins Gewerbegebiet Fuhrkamp um. Dort bezieht sie ein Gebäude an der Elisabeth-Selbert-Straße 13, in dem bislang eine Niederlassung der Heidelberger Druckmaschinen AG residierte. "Diese Gebäude sind für unsere Zwecke deutlich besser geeignet als die bisherigen", sagte Döhmen. "Außerdem zahlen wir dort eine geringere Miete."

Im Januar 2014 hatte das finanziell angeschlagene Handelsunternehmen ein Schutzschirmverfahren beantragt. Anfangs begleitete Döhmen als Berater das Insolvenzverfahren, seit September ist er gemeinsam mit Uwe Gramminger Geschäftsführer. "Das Insolvenzverfahren wurde Ende Januar vom Amtsgericht aufgehoben; seitdem sind wir wieder ein ganz normales Unternehmen", betont Döhmen. Ende 2014 hatte die Beteiligungsgesellschaft "Mühleck Family Office" als Eigentümerin Strauss übernommen. Bis die letzten Raten an die Gläubiger überwiesen sind, wird der Geschäftsverkehr allerdings noch vom bisherigen Sachwalter Dr. Andreas Ringstmeier überwacht.

 In dieses Gebäude an der Elisabeth-Selbert-Straße 13 wird die Strauss-Verwaltung einziehen. Bisher war dort die Heidelberger Druckmaschinen AG ansässig.
In dieses Gebäude an der Elisabeth-Selbert-Straße 13 wird die Strauss-Verwaltung einziehen. Bisher war dort die Heidelberger Druckmaschinen AG ansässig. Foto: Matzerath, Ralph (rm-)
  • Dr. Michael Piontek forscht mit seinem
    Impfstoff-Forschung : Artes: Augenmerk gilt Corona-Mutanten
  • SWL-Chef Stefan Figge und Vertriebsleiterin Mechthild
    Stadtwerke Langenfeld verlangen an öffentlichen Säulen Geld : Elektroauto laden ist nur noch bis Montag gratis
  • Symbolbild.
    Emmerich : Bahnübergänge ab Samstag komplett gesperrt

Etwa 120 Mitarbeiter sind Döhmen zufolge in der Firmenzentrale beschäftigt. Die Zahl der Strauss-Filialen liege bei 78, verringere sich jetzt aber nach der Schließung des Ladens an der Düsseldorfer Schadowstraße auf 77. "Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, den Firmenssitz in Langenfeld zu halten", sagt Döhmen. "Da schlägt auch mein Herz als Standortbotschafter." Als solcher wirbt der 57-Jährige seit kurzem wie drei weitere gut vernetzte Unternehmer bei geschäftlichen Kontakten für die Vorzüge des Wirtschaftsstandorts Langenfeld.

Das neue Domizil an der Elisabeth-Selbert-Straße 13 wurde frei, weil die Heidelberger Druckmaschinen AG ihre NRW-Aktivitäten in Neuss bündelt. Das Gebäude mit 6000 Quadratmetern Nutzfläche gehört dem Immobilienunternehmen "Valad Europe". Dessen Manager Danilo Hunker äußerte sich gestern erfreut darüber, "dass das gesamte Objekt unmittelbar nach Ablauf des vorherigen Mietvertrages langfristig neu vermietet worden ist".

Döhmen zufolge sind die räumlichen Gegebenheiten am neuen Standort viel besser. Die vor Jahren ins Auge gefassten Expansionspläne an der Raiffeisenstraße waren nie umgesetzt worden. Stattdessen arbeitete die Verwaltung in ehemaligen Lagerräumen, die mit extremen Deckenhöhen und innenliegenden Besprechungszimmern ohne Tageslicht nur bedingt geeignet seien. Die angemietete Fläche von 7700 Quadratmeter sei viel zu groß - die Miete entsprechend hoch.

An der Elisabeth-Selbert-Straße wird Strauss ab dem 27. Februar 3900 Quadratmeter Bürofläche und 2100 Quadratmeter Hallenfläche beziehen. Döhmen: "Dort können wir dann auch eine Musterfiliale aufbauen. Lieferanten können so sofort sehen, wie ihre Produkte in unseren Läden präsentiert werden."

(RP)