1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Stadtgespräch

Engagiert: Hier gibt's Verschnaufpausen für Eltern

Engagiert : Hier gibt's Verschnaufpausen für Eltern

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann veranstaltet einmal monatlich zur Entlastung der Angehörigen ein Freizeitangebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren bzw. für Jugendliche von 12-18 Jahren. "Gute Laune, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität müssen die Mitarbeiter des Betreuungsteams mitbringen, die die Kinder- und die Jugendgruppe begleiten", betont Katharina Hansen.

Der Familienunterstützende Dienst der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann veranstaltet einmal monatlich zur Entlastung der Angehörigen ein Freizeitangebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren bzw. für Jugendliche von 12-18 Jahren. "Gute Laune, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität müssen die Mitarbeiter des Betreuungsteams mitbringen, die die Kinder- und die Jugendgruppe begleiten", betont Katharina Hansen.

Das Angebot findet jeweils samstags von 14-18 Uhr in der Teestube der Lebenshilfe statt. "Wir möchten den Eltern bzw. Angehörigen damit eine Verschnaufpause verschaffen", erklärt Stefanie Schröder, Leiterin des Familienunterstützenden Dienstes (FuD) der Lebenshilfe.

Katharina Hansenleitet als gelernte Erzieherin beide Gruppen. "Die Teammitglieder haben größtenteils eine fachliche Ausbildung als Heilerziehungspfleger, Sozialpädagogen, Erzieher, Krankenpfleger, sind als Studierende angehende Sonderpädagogen oder leisten ein Freiwilliges Soziales Jahr ", unterstreicht Hansen die Kompetenz und das Vertrauensverhältnis zwischen den Kindern und dem Betreuungsteam. Hansen hat bereits achtjährige Erfahrung.

  • Brauchtum : Postalia hat neuen Sitzungspräsidenten
  • Malgruppe 5 : Monheimer Künstler suchen Titel für Wandbild
  • Gut Gedreht : Kölner Tatort-Kommissare ermitteln in Langenfeld

Flexibilität ist beim Betreuungsteam ebenfalls gefragt, denn mitunter kann das Programm nicht durchgeführt werden, wenn das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Spielen oder puzzeln in der Teestube sei allerdings jederzeit möglich.

Informationen über die beiden FuD-Gruppen, über Termine und Anmeldung gibt es beim Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe, Kreisvereinigung Mettmann, Geschäftsstelle Ratingen, Grünstraße 10, E-Mail: "mailto:stefanie.schroeder@lebenshilfe-mettmann.de" , Telefon: 02102 55192 41, Mobil: 01635109917. jste

(RP)