Rendezvous: Freundeskreis besucht Frankreich

Rendezvous: Freundeskreis besucht Frankreich

Beim Wiedersehen des Monheimer Freundeskreises Bourg-la-Reine mit dem französischen Partnerschaftsverein ARAI in Frankreich gab es wieder ein umfangreiches Kulturprogramm. Ziel der ersten Tagesfahrt war das Schloss Pierrefonds, im Norden von Paris in der Nähe von Compiègne. Schon von Weitem flößt die wehrhafte Burg auf einem Hügel Respekt ein, sagt man. Ihr heutiges mittelalterliches Aussehen hat die Burg erst im 19. Jahrhundert erhalten, als Napoleon III. die Burgruine nach seinen Vorstellung von einem idealen Schloss restaurieren ließ. Bei einer Führung auf Deutsch und Französisch erkundete die Gruppe das Schloss. Im nahe gelegenen Compiègne stand anschließend der Besuch des "Musée de la Figurine Historique" auf dem Programm. Das Museum beherbergt mehr als 100.000 Holzfigürchen, die Episoden der Geschichte Frankreichs und Europas darstellen. Der besondere Fokus liegt auf dem Militär von der Antike bis heute. Am nächsten Tag besuchte Gruppe die Sehenswürdigkeiten von Paris. Abends wurde die deutsch-französische Freundschaft gefeiert.

Ein Erlebnis genossen die Monheimer am Abreisetag: Einen Bummel auf der autofreien Avenue des Champs-Élysées. Die zwei Kilometer lange Allee verwandelt sich einmal im Monat zu einer riesigen Fußgängerzone, mit einen tollen Blick von der Place de Concorde bis zum Arc de Triomphe. Mit der Aussicht, sich nächstes Jahr wieder zu sehen, fiel der Abschied im Bus nur halb so schwer. sfa

(RP)