Führung Für Die Zwar-Gruppe: Baumberger entdecken Zons bei Nacht

Führung Für Die Zwar-Gruppe: Baumberger entdecken Zons bei Nacht

Hört ihr Leut und lasst Euch sagen - dieser Ruf schallte in früheren Zeiten durch die mittelalterlichen Städte. Mit dem traditionellen Ruf wurden auch 38 Nachtschwärmer des Baumberger Zwar-Netzwerkes ("Zwischen Arbeit und Ruhestand") von zwei Nachwächtern begrüßt, die sie nach Einbruch der Dunkelheit durch die ehemalige Zollfeste Zons zu führten. Die Nachtwächterführung begann am Rhein-Tor und führte vorbei an Judenturm und Windmühle weiter durch das malerische Zons.

Hört ihr Leut und lasst Euch sagen - dieser Ruf schallte in früheren Zeiten durch die mittelalterlichen Städte. Mit dem traditionellen Ruf wurden auch 38 Nachtschwärmer des Baumberger Zwar-Netzwerkes ("Zwischen Arbeit und Ruhestand") von zwei Nachwächtern begrüßt, die sie nach Einbruch der Dunkelheit durch die ehemalige Zollfeste Zons zu führten. Die Nachtwächterführung begann am Rhein-Tor und führte vorbei an Judenturm und Windmühle weiter durch das malerische Zons.

Im historischen Gewand, ausgestattet mit Laterne, Horn und Hellebarde, ließen die Nachtwächter die alte Zeit wieder lebendig werden. Spannend wussten sie darüber zu berichten, was ihre historischen Vorfahren auf ihren Kontrollgängen erlebt hatten. Sie informierten über die historischen Sehenswürdigkeiten und die wechselvolle Geschichte von Zons.

Sie sprachen über die Nöte der Bürger während kriegerischer Belagerungen, verheerender Brände und Überschwemmungen und würzten ihren Vortrag mit Anekdoten und pikanten Geschichten.

  • Dormagen : Führung mit dem Nachtwächter

Auch das Berufsrisiko der Nachtwächter blieb nicht unerwähnt. So passierte ihnen mangels fehlender Kanalisation in den finsteren Gassen so mancher Fehltritt.

Den launigen und gelungenen Abend beschlossen die Gäste aus Baumberg bei einem gemeinsamen Abendessen. Der Nachtwächterrundgang in Zons war nur eine von über 50 Einzelveranstaltungen des Zwar-Netzwerks in Baumberg. Ein anderer Ausflug führte beispielsweise auf Schloss Burg an der Wupper zu einem Konzert. Der Chor war stimmgewaltig bis hin zum raumfüllenden, Gänsehaut erzeugenden Finale. Alles durchsetzt durch Intermezzi einer jugendlichen Mezzosopranistin und einer schmeichelnden Harfenistin mit ihren Soli.

Wer gerne mitmachen möchte und sich im Ruhestand oder auf dem Weg dahin befindet, ist zu einem der nächsten Basisgruppentreffen im Bürgerhaus an der Humboldtstraße 8 eingeladen. Das nächste Treffen findet am heutigen Donnerstag um 18.30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es auch im Netz unter www.zwar-baumberg.de und telefonisch unter (02173) 8564522.

(RP)