Monheim: Autorinnen machen Lust auf Ferienlektüre

Monheim: Autorinnen machen Lust auf Ferienlektüre

Musikalisch in die 70er und 80er Jahre und literarisch sogar ins "Zeitalter der Echsen" führte das Sommerfest des Vereins Pro Literatur im Lesegarten der städtischen Bibliothek Monheim. Bei sehr angenehmem, trockenem Wetter machte Jonathan Reynolds mit seiner Akustik-Gitarre den Anfang ( "Lady in Black", "Whisky in the Jar" etc.). Als erste las die Monheimer Autorin Ute Mrozinski aus ihrem zweiteiligen Science-Fiction/Fantasy Roman "Keines Menschen Fuß - Der Untergang der Alten Welt!" und "Keines Menschen Fuß - Kometendämmerung!". Eine düstere, spannende Fabel aus dem Zeitalter der Echsen, die der Menschheit den Spiegel vorhält. Nach der Buffet-Pause stellte Gigi Louisoder aus

Musikalisch in die 70er und 80er Jahre und literarisch sogar ins "Zeitalter der Echsen" führte das Sommerfest des Vereins Pro Literatur im Lesegarten der städtischen Bibliothek Monheim. Bei sehr angenehmem, trockenem Wetter machte Jonathan Reynolds mit seiner Akustik-Gitarre den Anfang ( "Lady in Black", "Whisky in the Jar" etc.). Als erste las die Monheimer Autorin Ute Mrozinski aus ihrem zweiteiligen Science-Fiction/Fantasy Roman "Keines Menschen Fuß - Der Untergang der Alten Welt!" und "Keines Menschen Fuß - Kometendämmerung!". Eine düstere, spannende Fabel aus dem Zeitalter der Echsen, die der Menschheit den Spiegel vorhält. Nach der Buffet-Pause stellte Gigi Louisoder aus

Bad Honnef einige ihrer eindringlichen Kurzgeschichten vor - lustig, böse, ironisch oder nachdenklich.

  • Monheim : Monheim feiert 800 Jahre Schifffahrt

Mit Musik klang das gelungene Fest des Fördervereins aus.

(RP)