1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Stadtbibliothek steht Umgestaltung bevor

Langenfeld : Stadtbibliothek steht Umgestaltung bevor

Langenfelds Bücherei soll ein Erlebnisort nach holländischem Vorbild werden.

Die Stadtbibliothek soll attraktiver gemacht werden - und zwar nach niederländischem Vorbild. Bedürfnisse und Nutzerverhalten hätten sich geändert, berichtete Leiterin Martina Seuser in der Ratssitzung. "Wir sind Lernort, Spielort, Leseort und Veranstaltungsort. Die Besucher kommen und gehen nicht nur zur Ausleihe, sondern halten sich im Schnitt etwa eine Stunde bei uns auf. Dabei stören sie sich teils gegenseitig." Nötig sei ein neues Konzept, erläuterte Seuser den Stadtpolitikern, "das die verschiedenen Funktionen vereinigt. Die Niederlande sind weiter. Auch unsere Langenfelder Bibliothek muss sich auf ähnliche Weise verändern."

Die Grundzüge hierzu zeigte danach in der Ratssitzung der aus den Niederlanden angereiste Innenarchitekt Aat Vos auf, der schon an etlichen Umgestaltungen von Bibliotheken mitgewirkt hat. Neben erstens dem eigenen Zuhause und zweitens dem Arbeitsplatz beziehungsweise der Schule bräuchten Menschen noch einen dritten ihnen vertrauten Ort, an dem sie sich gerne aufhalten. In Konkurrenz zu Cafés mit Verzehrzwang sollte die Bibliothek zu solch einem Erlebnisort gemacht werden. Es gelte, die Menschen zu inspirieren, ihnen Möglichkeiten zum Kommunizieren mit Anderen, aber auch zum ruhigen Lesen zu geben. Nach Angaben von Seuser und Bürgermeister Frank Schneider soll das neue Konzept im heutigen Gebäude umgesetzt werden, was mit beträchtlichen Kosten für Umbau, Technik, PC-Arbeitsplätze und Mobiliar verbunden sein dürfte. Anregungen von Nutzern sollen in die Mitte 2018 beginnende Planung einbezogen werden.

(mei)