Monheim: Stadt feiert das neue Israel-Viertel in Baumberg

Monheim : Stadt feiert das neue Israel-Viertel in Baumberg

Von der Europaallee kann man künftig auf die Yitzhak-Rabin- und die Hannah-Szenes-Straße abbiegen. Am Waldbeerenberg im Baumberger Osten entsteht neben einer neuen Sportstätte auch ein neues Wohngebiet - das Israel-Viertel. Mit einer kleinen Feier an der Tirat-Carmel-Straße sollen das Viertel und seine Straßen am Donnerstag, 17. Mai, ab 17.30 Uhr eingeweiht werden.

"Es ist toll, dass sich die Freundschaft zu unseren Partnerstädten auch im Straßenbild widerspiegelt", freut sich die Partnerschaftskoordinatorin Dafna Graf und lädt Monheimer Bürger zum Fest ein. Es spielt die Big Band des Otto-Hahn-Gymnasiums.

Seit eineinhalb Jahren wird am Waldbeerenberg gebaut. Die Stadt errichtet eine Bezirkssportanlage. Daneben realisieren die Firma Paeschke und die Dornieden Gruppe Reihenhäuser, Doppelhaushälften, Hofhäuser und Eigentumswohnungen. Die Straßen dazwischen heißen Yitzhak-Rabin-, Henrietta-Szold-, Menachem-Begin- und Hannah-Szenes-Straße. Die Europaallee erreicht man über einen Kreisverkehr am Landecker Weg. Parkplätze befinden sich an der Sporthalle. Von dort sind es etwa 250 Meter zu Fuß bis zur Tirat-Carmel-Straße.

(og)