Langenfeld: Sportgemeinschaft feiert ihr 125-Jähriges

Langenfeld: Sportgemeinschaft feiert ihr 125-Jähriges

Bei einer "Nacht des Sport" zeigte Langenfelds Großverein SGL, wie breit er aufgestellt ist.

Mit einer "Nacht des Sports" hat die Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) am Samstag ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. Von 17 bis 24 Uhr lud die SGL zum Zuschauen und Ausprobieren ein.

Genauer Anlass war die Gründung des Immigrather Turnvereins, einer der beiden Vorgängervereine, vor 125 Jahren. Die SGL selbst entstand 1981 durch die Fusion des ITV mit den Sportfreunden Langenfeld. Im 1998 eröffneten SGL-Bewegungszentrum an der Langforter Straße trainiert heute ein Großteil der etwa 10 000 Mitglieder in 26 verschiedenen Abteilungen. "Unser Erfolg war immer, sportfachliches Wissen mit wirtschaftlichem Denken zu verbinden", sagt Vereinspräsident Helmut Hermanns.

Die verschiedenen Abteilungen der SGL präsentierten sich zum Jubiläum mit Showtrainings und Mitmachangeboten. So konnten sich "Neulinge" mit erfahrenen Sportlern messen, zum Beispiel beim Hochsprungwettbewerb oder an der Hockey-Schussanlage der SGL Devils. "Die Nacht des Sports ist eine gute Möglichkeit, uns für den Nachwuchs interessant zu machen und die Randsportarten hervorzuheben", findet Max Hoppe, der seit 2015 Inline-Skaterhockey bei den Devils spielt.

Im Studio konnten die Langenfelder bis Mitternacht an den Geräten trainieren und das Trainerteam in verschiedenen Fitnessübungen herausfordern. Auch in den Hallen gab es für die Gäste einiges zu sehen. Bei allen Kursen waren die Türen für Besucher geöffnet. Geschwitzt wurde zum Beispiel beim Karate- oder Trampolintraining. Die Kinder konnten sich bei "Le Parkour" oder auf der Hüpfburg und dem Trampolin im Außenbereich austoben. "Unsere Idee war es, das Jubiläum zeitgemäß zu feiern", sagt SGL-Pressesprecherin Kristin Erven-Hoppe. "Wir wollten auf lange Reden verzichten und stattdessen Sport unter Flutlicht anbieten." Eine Aktion, die es bei der SGL noch nicht gab.

  • Langenfeld : SGL feiert 125. Geburtstag mit Nacht des Sports

Für Stärkung sorgten die Basketball- und Rhönradabteilungen mit einem Grillstand. Die Volleyballer und Handballer mixten Cocktails, um ihre Vereinskasse aufzubessern. Ab 19.30 Uhr unterhielt die Coverband Triple Sec auf der Open-air-Bühne. Sie spielte unter anderem Hits von Michael Jackson, U2 und Simon & Garfunkel.

Viele Besucher zeigten sich begeistert. "Mir gefällt vor allem die Aufmachung der Jubiläumsfeier. So einen Schnuppertag gibt es nur selten", sagte etwa Sebastian Tiburtius. Auch Kristin Erven-Hoppe zieht ein positives Fazit: "Unser Ziel war eine stimmungsvolle, sommerliche Geburtstagsparty. Ich habe den Eindruck, dass alle Besucher zufrieden mit unseren Angeboten sind."

Als besondere Jubiläumsaktion bietet die SGL in dieser Woche alle Sportangebote gratis an. Außerdem zahlen neue Vereinsmitglieder erst ab Oktober Beiträge.

(gercer)