1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Vollack und das merkwürdige Spiel

Fußball : Vollack und das merkwürdige Spiel

Jörg Vollack wusste irgendwie gar nicht, ob er sich über das Ergebnis freuen oder ärgern sollte. "Es war ein merkwürdiges Spiel", fand der Trainer des Fußball-Niederrheinligisten SF Baumberg (SFB), der bei den Sportfreunden Hamborn zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden kam. Hier hatte es vor allen Dingen die spannende Endphase in sich. Beim Stande von 0:0 in der 85. Minute fand der eingewechselte Nick Rohrbeck den Kollegen Louis Klotz, der das Zuspiel verwertete und seine Baumberger mit 1:0 nach vorne brachte. "Wenn man fünf Minuten vor Schluss in Führung geht, will man gewinnen", erklärte Vollack.

Der durchaus nachvollziehbare Wunsch wurde aber enttäuscht, denn nach einem Ballverlust im Mittelfeld kassierten die Gäste den späten 1:1-Ausgleich (87.). Um ein Haar hätten die Sportfreunde sogar mit ganz leeren Händen dagestanden. Nach einem erneuten SFB-Fehler wusste sich Fouad Bouali nicht anders als mit einem Foul zu helfen – und es gab in der 90. Minute einen Strafstoß für Hamborn. "Da hat er versucht, zu retten, was nicht zu retten war. Der Elfmeter war absolut berechtigt", fand Vollack. Glück im Unglück: Der Hamborner setzte den Versuch aus elf Metern daneben.

So blieb es beim Remis mit den ganz gemischten Gefühlen, das über 90 Minuten aber wohl auch gerecht war. Nach einer Anfangsphase mit Vorteilen für Hamborn (21./Lattenschuss) befreite sich Vollacks Mannschaft immer besser und kam zu guten Gelegenheiten. Richard Ehrhardt setzte seinen Kopfball an die Latte (30.) und kurz darauf scheiterte Nils Esslinger ebenfalls aussichtsreich per Kopf (35.).

Was die Hauptsache ist

Nach der Pause waren dann die Gastgeber zunächst wieder das etwas bessere Team. Auf der Zielgeraden folgte die turbulente Schlussphase mit dem 1:1-Unentschieden, über das sich wohl keiner so richtig freuen konnte. Vollack wirkte trotzdem mit der Leistung seines Teams insgesamt sehr zufrieden: "Die Jungs haben alles gegeben, das ist die Hauptsache. Vom Kampf und Einsatz her kann man da keinem einen Vorwurf machen. Natürlich wollten wir eigentlich gerne drei Punkte holen. Aber wenn wir so weitermachen, werden wir demnächst auch wieder gewinnen."

(rod-)