Viele Fußballer stecken in der englischen Woche

Langenfeld/Monheim : Viele Fußballer stecken in der englischen Woche

Vor allem die Oberligisten SF Baumberg und FC Monheim müssen sich was einfallen lassen.

Die Verantwortlichen im Fußball-Verband Niederrhein (FVN) hielten es mal wieder für eine gute Idee, zumindest den höheren Klassen in der Frühphase der neuen Saison und mitten in den Sommer-Schulferien eine englische Woche zu spendieren. Deshalb steht am Mittwoch bereits der zweite Spieltag auf dem Programm. Der heftige Auftakt trifft etwa den Oberligisten SF Baumberg (SFB) richtig hart, weil die personellen Sorgen nach dem 2:2 zum Auftakt gegen den SC Union Nettetal nicht kleiner geworden sind.

Auf der Position der Innenverteidiger sind die Probleme sogar weiter gestiegen, weil Patrick Jöcks wegen seiner Roten Karte zusätzlich ausfallen wird. Gegen Nettetal füllte Baumberg die Lücke durch die Hereinnahme des jungen Coby McGregor, der erst hereinfinden musste. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden die Sportfreunde morgen Abend (19.30 Uhr) beim Homberg (4:1 beim TV Jahn Hiesfeld) eine Menge Arbeit zu verrichten haben.

Optimal war der Saisonstart auch für den Oberligisten FC Monheim (FCM) nicht, denn beim TSV Meerbusch gab es eine 0:2-Niederlage. „Wir müssen uns schütteln und Lehren daraus ziehen, sodass wir direkt eine Reaktion zeigen können“, findet Trainer Dennis Ruess. Im Heimspiel morgen Abend (19.30 Uhr, Rheinstadion) geht es auch darum, einen Fehlstart in die neue Spielzeit zu verhindern.

Der Bezirksligist SC Reusrath (SCR) tritt nach seinem 7:2 über den SV Jägerhaus Linde beim SV 09/35 Wermelskirchen an (morgen, 20 Uhr). Die Sportfeunde Baumberg II (SFB) wollen gegen den TSV Ronsdorf zeigen, dass sie es besser können als beim 0:6 in Remscheid (morgen, 19.30 Uhr, Sandstraße). Wenig begeistert war nach dem 1:1 gegen den SC 08 Radevormwald auch der Aufsteiger HSV Langenfeld, der auf den ASV Wuppertal trifft (morgen, 19.30 Uhr, Burgstraße).

Mehr von RP ONLINE