Viel Druck, wenig Ertrag

Fußball-Verbandsligist SF Baumberg fühlt sich in der höheren Klasse wohl. Allein die Treffer-Ausbeute fällt zu oftzu dünn aus. Für die Partie beim 1. FC Viersen fordert Trainer Günter Müller eine Steigerung von seinen Stürmern.

Der Fußball-Verbandsligist SF Baumberg (SFB) hat sich schon nach kurzer Zeit in der höheren Klasse etabliert und einen guten Namen gemacht. Zuletzt trotzte der Aufsteiger dem ungeschlagenen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf II ein 0:0 ab. Im Spiel beim 1. FC Viersen steht das Team von Trainer Günter Müller vor der nächsten hohen Hürde (Sonntag, 15 Uhr). „Wenn wir in den letzten 20 Minuten so viel Druck machen und uns eine Menge Chancen erarbeiten, müssen wir gegen Fortuna gewinnen. In Viersen muss unser Sturm mehr bringen und die Möglichkeiten nutzen“, fordert Müller.

Marko Basovic und Dalibor Zjacic ließen ihre Möglichkeiten zuletzt meist ungenutzt. Kapitän Basovic fiel durch ein großes Pensum auf, verfehlte aber das Ziel in der Regel ebenso wie Neuzugang Zjacic. „Da sollten sich unsere Stürmer einiges einfallen lassen. Vielleicht starten wir mal mit einer anderen Sturmreihe“, sagt der SFB-Coach.

Chance für Christian Engels

Neuzugang Christian Engels (19) könnte durchaus in der Anfangsformation stehen und zumindest einem der bisher gesetzten Spieler den Platz streitig machen. „Marko geht nicht dahin, wo es wehtut. Dalibor versteckt sich meist auf der Linie mit Regisseur Hayreddin Maslar. Christian Engels macht sich immer mehr und hat einen Startplatz verdient“, findet Müller, dem weiter einige verletzte Leute fehlen.

Nun ist zusätzlich der etatmäßige Mittelfeldspieler Kosta Knezevic (in den vergangenen Wochen in die Vierer-Abwehrkette gerückt) angeschlagen (Rückenbeschwerden). Müller: „Es wird Zeit, dass wir wieder eine komplette Abwehr haben, damit wir wieder mehr Alternativen im Mittelfeld bekommen.“

Wertvoller Christian Beckers

Besonders gut kommt jetzt Mittelfeldspieler Christian Beckers in Baumberg zurecht. Gegen Düsseldorf bot der Neuzugang (vom Regionalligisten Bayer Leverkusen II) seine bisher stärkste Partie. Durch Übersicht und Einsatz nahm der 21-Jährige der Kreativ-Abteilung der Fortuna den Wind aus den Segeln. Außerdem lieferte er wertvolle Impulse für die Offensive.

(RP)